Taylor Swift wollte als Kind Börsenmaklerin werden

Taylor Swift
Geschäftstüchtig: US-Popsängerin Taylor Swift. Foto: Jimmy Morris © DPA

Die mehrfache Grammy-Gewinnerin Taylor Swift (26) hat als Kind einen ungewöhnlichen Berufswunsch gehabt.

- Anzeige -

"Als ich fünf Jahre alt war, wusste ich, dass mein Vater Börsenmakler ist, aber nicht was das ist. Trotzdem bin ich zu den Leuten gegangen und habe erzählt, dass ich als Erwachsene Börsenmaklerin werde", sagte Swift der "Vogue" in einem Clip, den das US-Magazin am Dienstag (Ortszeit) im Internet veröffentlichte.

Darin beantwortet die Musikerin ("Shake It Off", "Bad Blood") 73 Fragen, während sie den Journalisten durch ihr Haus in Beverly Hills führt. Dabei sind auch Auszeichnungen zu sehen, die Swift in ihrer Karriere gewonnen hat. Einen ihrer sechs silbernen Video Music Awards des Musiksenders MTV platzierte die 26-Jährige in ihrer Küche - direkt zwischen Espresso- und Kaffeemaschine.

Auf die Frage, was sie in einer fremden Sprache sagen könne, antwortete Swift: "Ich kann auf Deutsch bis zehn zählen". Den Beweis trat sie dann auch fehlerfrei an.


dpa
— ANZEIGE —