Taylor Swift verzeiht Harry Styles

Taylor Swift
Taylor Swift © Cover Media

Taylor Swift (24) und Harry Styles (20) wollen in Zukunft normal miteinander umgehen.

- Anzeige -

Kriegsbeil begraben

Gestern war scheinbar nicht nur die Nacht der Goldmänner, sondern auch die der großen Gesten: Swift ('Love Story') und Styles ('Midnight Memories'), die sich im Januar vergangenen Jahres getrennt haben und seither kaum in einem Raum sein konnten, haben das Kriegsbeil begraben.

Wie der britische 'Mirror' berichtete, fiel den Jungstars auf einer Pre-Oscarparty auf, dass sie sich sowieso ständig über den Weg laufen - da wäre es von Vorteil, sich zu mögen. Ein Insider erzählte dem Blatt mehr dazu: "Sie haben beide kapiert, dass sie sich immer wieder auf Showbiz-Events treffen werden und sich dann einfach gut verstehen sollten." Gesagt getan, wurden die Teenie-Idole bei einer "freundlichen zehn-minütigen Unterhaltung" gesehen. "Sie haben sich vor über einem Jahr getrennt, es gibt keinen Grund, warum sie nicht freundlich miteinander umgehen sollten", betonte der Experte weiter.

Taylor Swift wird allerdings trotz der Versöhnung nachgesagt, noch immer an Harry Styles zu hängen. Er tröstete sich inzwischen mit Reality-Star Kendall Jenner (18), der jüngeren Halbschwester von Kim Kardashian (33, 'Keeping Up With the Kardashians'), während Swift versucht, ihn mit 'Romeo und Julia'-Star Douglas Booth (21) eifersüchtig zu machen. Ein Insider sagte 'Hollywood Life' vor Kurzem dazu: "Bei Taylors Date mit Douglas ging es nur darum, Harry eifersüchtig zu machen: Sie stellte sicher, dass jeder davon erfuhr, obwohl sie sonst immer sehr zurückgezogen ist. Sie schleppte ihn in einen der angesagtesten Pubs in London; sie wollte, dass die News davon Wind bekommen, weil sie wusste, dass es Harry eifersüchtig machen würde."

Ob ihr Plan aufgegangen ist, muss Taylor Swift noch herausfinden - in jedem Fall wäre ein begrabenes Kriegsbeil ein guter erster Schritt in Richtung Liebescomeback.

© Cover Media

— ANZEIGE —