Taylor Swift setzt auf Spontaneität

Taylor Swift setzt auf Spontaneität
Taylor Swift © Cover Media

Taylor Swift (25) erlaubt sich bei ihren Auftritten gerne etwas Freiheit.

- Anzeige -

Auf der Bühne

Die amerikanische Sängerin ('Blank Space') rührt noch immer kräftig die Werbetrommel für ihr Album '1989', mit dem sie sich außerdem auf Tournee befindet. Anders als andere Stars ist bei ihrer Bühnen-Show aber nicht alles haargenau durchgeplant - auch nicht wenn sie ihren Hit 'Shake It Off' zum Besten gibt.

"Es hat nicht unbedingt die typische Choreografie", verriet Taylor zu Gast bei der britischen Talkshow 'Lorraine'. "Es gibt viele coole Momente mit den Tänzern, aber mir geht es eher darum, gewisse Momente im Song zu unterstreichen. Bei 'Shake It Off' geht es um Freiheit. Es wird zwar getanzt, aber nicht unbedingt synchron."

Warum sich Taylor Swift in dieser Hinsicht nicht einschränken lässt? "Ich möchte die Freiheit haben, jeden Abend das, was ich mache, zu ändern. Und diese Show bietet mir diese Chance."

Andere Songs hingegen werden "theatralisch" von der Blondine umgesetzt. "Weil [die Texte] vom meinem wirklichen Leben inspiriert sind, macht es Spaß, sich Szenarios auszudenken und sie auf unterschiedliche Weise darzustellen", ließ sie sich entlocken.

Durch Nordamerika, Asien und Australien tourt Taylor Swift übrigens noch bis Dezember. In Deutschland machte sie bereits im Juni Halt.

Cover Media

— ANZEIGE —