Taylor Swift: Schlechte Verliererin

Taylor Swift
Taylor Swift © coverme.com

Taylor Swift (24) konnte ihre Enttäuschung bei den Grammys nicht verbergen.

- Anzeige -

Schmollender Countrystar

Die Sängerin ('Love Story') hat versehentlich angenommen, dass sie einen Grammy für das beste Album des Jahres gewann. Während der Show zeigten die Kameras das freudig überraschte Gesicht des Country-Sternchens, als es dachte, dass sein Album 'Red' am Sonntagabend mit dem begehrten Award ausgezeichnet wurde. Schnell bekam sie aber mit, dass Daft Punk für ihre Platte 'Random Access Memoires' den Preis mit nach Hause nehmen konnten. "Taylor kann mit dem Guten, aber nicht mit dem Schlechten [der Showbiz-Branche] umgehen. Während einer Award-Show will sie im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stehen, deshalb tanzt sie die ganze Zeit. Sie weiß, dass dann die Kameras auf sie gerichtet sind", erklärte ein Insider auf 'hollywoodlife.com'. "Aber als das bei den Grammys passierte, war sie wirklich überrascht. Als man sie hinterher dafür kritisierte, war sie traurig. Es war nicht so, dass sie Tränen vergoss, sie fand es nur einfach überhaupt nicht witzig, war eingeschnappt und jammerte hinterher jedem etwas vor, der ihr zuhörte."

Dennoch ließ sich die hübsche Blondine von dem peinlichen Vorfall nicht den Abend verderben und so sah man sie schon wieder tanzend zu der Performance von Kendrick Lamars (26) 'M.A.A.D. City'. Schließlich gab Swift ihren Hit 'All Too Well' zum Besten und peppte die Klavier-Ballade noch mit Head-Banging-Moves auf und erntete das Lob vieler Stars mit dem Auftritt: "Ihre Performance war verletzlich, hochqualifiziert und glänzend. Der letzte Blick ins Publikum - das ist mein Mädchen", twitterte Lena Dunham (27, 'Girls').

"Die beste Performance des Abends bis jetzt!!! Taylor Boss Swift!!! Grammys", bestätigte auch Perez Hilton (35).

Der Rapper Wiz Khalifa (26, 'No Sleep') war da jedoch anderer Meinung und sei bei dem Auftritt angeblich sogar eingeschlafen: "Ich liebe Taylor, aber ich werde nicht lügen. Ich bin eingeschlafen, nur ein kleines bisschen", sagte er über Taylor Swifts Auftritt in der Show 'Fashion Police'.

© Cover Media

— ANZEIGE —