Taylor Swift lässt '1989' bei Apple Music streamen

Taylor Swift lässt '1989' bei Apple Music streamen
Taylor Swift © Cover Media

Taylor Swift (25) ist Apple dankbar für den Sinneswandel - und lässt ihr Album streamen.

- Anzeige -

Happy End

In der vergangenen Woche schrieb der Country-Star ('Shake It Off') einen offenen Brief, in dem sie Kritik an dem Vorgehen des Musikgiganten übte, der Musiker in der dreimonatigen Testperiode beim Streamen ihrer Songs nicht entlohnen wollte. Mit ihrem Brief brachte Taylor Apple Music dazu, seine Regeln für die Bezahlung der Künstler zu ändern. Im Gegenzug stellt die Sängerin nun auch ihr aktuelles Album '1989' zum Streaming zur Verfügung. "Nach den Ereignissen dieser Woche habe ich beschlossen, '1989' bei Apple zu veröffentlichen... und damit bin ich glücklich", twitterte sie heute [25. Juni].

"Falls ihr euch fragt, ob das ein exklusiver Deal ist, so wie Apple ihn mit anderen Künstlern geschlossen hat, das ist er nicht. Das ist einfach das erste Mal, dass es sich for mich richtig angefühlt hat, mein Album zu streamen. Danke, Apple, für den Sinneswandel", fügte sie in einem weiteren Tweet hinzu.

Auf ihrem Tumblr-Account erklärte die Hitlieferantin, dass sie sich eher für Newcomer als für ihre eigene Person eingesetzt habe. Es dauerte nur 24 Stunden, bis Eddy Cue, Apples Senior Vice President, die Geschäftspolitik änderte. "Als ich aufwachte und Taylors Brief las, festigte dieser schnell die Ansicht, dass wir einen Wechsel brauchten. Musik ist ein wichtiger Teil unserer DNA und wir erstreben immer, dass Künstler für ihre Arbeit bezahlt werden", erklärte er im Interview mit dem 'Rolling Stone'-Magazin.

Taylor Swift war begeistert von dieser Nachricht und zeigte sich bei Twitter hocherfreut. "Ich bin beschwingt und erleichtert. Danke für eure unterstützenden Worte heute. Sie haben auf uns gehört."

Cover Media

— ANZEIGE —