Taylor Swift: Konzert mit Hindernissen

Taylor Swift: Konzert mit Hindernissen
Taylor Swift © Cover Media

Taylor Swift (25) nimmt Störenfriede bei ihren Konzerten offenbar gelassen.

- Anzeige -

Sie bringt nichts aus der Ruhe

Am Samstag [29. August] trat die Popsängerin ('Shake It Off') im Rahmen ihrer '1989'-Welttournee in San Diego auf und schien dabei einen Fan völlig um den Verstand zu bringen. Während sie einen ihrer Hits schmetterte, versuchte ein 26-jähriger Anhänger der schönen Musikerin nämlich, sich auf die Bühne zu schleichen und schaffte dies sogar trotz der mehrmaligen Versuchen der Sicherheitsleute, ihn aus dem Publikum zu entfernen. Der Unruhestifter, der laut 'TMZ' als Christian Ewing identifiziert wurde, hüpfte zu seinem Idol auf die Bühne und verwickelte Taylors Bodyguards anschließend in ein Handgemenge, bei dem sich ein Mitglied des Sicherheitspersonals sogar eine Rippe brach. Ewing wurde später unter anderem wegen Körperverletzung angezeigt.

Der Star des Abends ließ sich von dem Getümmel allerdings nicht ablenken. Zur Freude ihrer restlichen Fans setzte Taylor Swift ihre Show ganz unbehelligt fort und holte später sogar ihre kanadische Kollegin Avril Lavigne (30, 'Complicated') für ein Duett auf die Bühne.

Am Wochenende triumphierte die Amerikanerin übrigens doppelt bei den MTV Video Music Awards: Für ihren Clip zu 'Bad Blood' nahm sie den Preis für das Video des Jahres entgegen, in der Kategorie 'Bestes Video einer Künstlerin' sahnte sie dank ihres Hits 'Blank Space' ab. Der Ruhestörer vom Vorabend war da sicherlich schon längst vergessen.

Cover Media

— ANZEIGE —