Taylor Swift hatte bisher keine echten Beziehungen

Taylor Swift hatte bisher keine echten Beziehungen
Taylor Swift © Cover Media

Taylor Swift (25) gestand, dass ihre bisherigen Beziehungen nur "Vorstellungen" von echter Liebe waren. Die Sängerin ('Love Story') war in der Vergangenheit unter anderem mit One-Direction-Sänger Harry Styles (21, 'Kiss You'), Musiker John Mayer (37, 'Your Body Is A Wonderland') und Schauspieler Jake Gyllenhaal (34, 'Brokeback Mountain') zusammen. Heute habe sie allerdings ein ganz anderes Konzept von Liebe, das ihr durch zunehmende Reife bewusst wurde.

- Anzeige -

Nichts als Teenie-Lieben

"Als ich meine ersten Alben schrieb, hatte ich noch gar keine Beziehungen. Das waren also alles nur Vorstellungen davon, wie es meiner Meinung nach sein könnte", erklärte sie im Interview mit der amerikanischen 'Elle'. "Das basierte auf Filmen, Büchern, Liedern und Literatur, die uns sagen, das eine Beziehung das Magischste ist, was einem passieren kann. Und dann, als ich mich verliebte, oder dachte, dass ich verliebt war, erlebte ich Enttäuschung oder es funktionierte einfach ein paar Male nicht. Da erkannte ich, dass diese Vorstellung von 'glücklich bis ans Ende ihrer Tage' im echten Leben nicht passiert."

Heute habe sie eine realistischere Sicht auf die Liebe, verriet Taylor. "Jetzt begreife ich, dass wenn man in einem Zustand von Verliebtheit ist und denkt, dass alles, was eine Person macht, perfekt ist, und man dann erkennt, dass die Person eigentlich gar nicht perfekt ist, aber man sie immer noch jeden Tag sehen will, dann verwandelt sich das in eine echte Beziehung - wenn man Glück hat."

Momentan scheint Taylor Swift dieses Glück auch endlich gefunden zu haben. Seit einiger Zeit wird sie immer wieder mit dem schottischen DJ Calvin Harris (31, 'Summer') gesichtet, Berichten zufolge wollen die beide ihre Romanze auch schon bald offiziell machen. "Calvin und Taylor haben vor, nächsten Monat ihren offiziellen Auftritt als öffentliches Paar hinzulegen", plauderte ein Insider gegenüber der 'New York Daily News' aus.

Cover Media

— ANZEIGE —