Taylor Swift genießt ihr Leben als Popstar

Taylor Swift genießt ihr Leben als Popstar
Taylor Swift © Cover Media

Taylor Swift (25) findet nicht, dass ihr Job harte Arbeit ist.

- Anzeige -

Ein Popstar hat es leicht

Die Popsängerin ('Shake it Off') hat derzeit alle Hände voll zu tun: Sie tourt mit ihrem neuen Album '1989' um die Welt, promotet das Video zu ihrer Single 'Bad Blood' und holte sich zu Beginn des Monats ganze acht Preise bei den Billboard Awards ab. Es scheint, als ob die Arbeit für Taylor kein Ende nimmt, dennoch findet die Musikerin ihren Job nicht anstrengend - die einzige Ausnahme sind die Live-Shows.

"Es ist großartig. Man hat einfach das Gefühl, dass man für etwas gearbeitet hat und das Beste daran ist: in Schweiß gebadet und müde zu sein", erklärte sie im Interview mit Nick Grimshaw von 'BBC Radio 1' auf die Frage, wie sie sich nach einem Auftritt fühle. "Man hat das Gefühl, dass man wirklich etwas für seine Arbeit macht. Meistens habe ich das Gefühl, dass es überhaupt nicht schwer ist. Es ist schön, sich so müde zu fühlen. Endlich mache ich etwas. Ich mag das Gefühl, dass ich viel getan habe. Dann habe ich mir auch zwei Stunden fernsehen verdient."

Gönnt sich die Sängerin mal eine Auszeit, dann tut sie das am liebsten mit einer Folge von 'Girls' oder einer Wiederholung der alten 'Friends'-Staffeln.

Paradoxerweise hat Taylor jetzt, wo sie so erfolgreich wie nie zuvor ist, das Gefühl, mehr Zeit für ihre Familie und Freunde zu haben. "Als ich anfing und drei Monate lang unterwegs war, war ich wirklich drei Monate weg. Jetzt, zehn Jahre später, wo wir größere Shows geben, muss ich nicht mehr so viele spielen. Wenn ich also in einem Stadium spiele, dann gebe ich zwei oder drei Konzerte pro Woche, nicht mehr fünf. Und zwischendurch kann ich nach Hause fliegen. Es sieht härter aus, als es ist", versicherte Taylor Swift.

Cover Media

— ANZEIGE —