Taylor Swift: Die heißeste Frau der Welt?

Taylor Swift: Die heißeste Frau der Welt?
Heiße Abräumerin: Taylor Swift am Sonntag mit ihren Billboard-Awards © Eric Jamison/Invision/AP

Über Geschmack lässt sich nicht streiten. Jedes Männermagazin hat seine eigene Rangliste, wenn es darum geht, die "heißeste Frau der Welt" zu küren. Die US-Ausgabe von "Maxim" hat ihre Wahl veröffentlicht - und einem steigenden Weltstar zur ersten Auszeichnung dieser Art verholfen: Das Magazin hat Taylor Swift (25, "Love Story") auf den Thron seiner "Hottest 100" gehoben.

- Anzeige -

"Maxim" kürt die "Hottest 100"

Für Swift bedeutet das nach vier Nummer-eins-Alben, dem Sprung vom Country-Sternchen zum globalen Popstar und - am vergangenen Sonntag - acht Billboard-Awards die nächste Publikumserweiterung: Beim Titel "heißeste Frau der Welt" ist das Prädikat "Sexsymbol" nicht mehr weit. Allerdings soll die Ehrung im gegebenen Fall auch noch einen ganz anderen Beiklang haben.

 

Heiß - und feministisch

 

Denn "Maxim" wollte nach eigenen Angaben erstmals nicht 100 "heiße" Frauen in einer Rangliste ordnen - sondern in verschiedenen Kategorien herausragende Persönlichkeiten hervorheben. Somit darf sich Swift vielleicht eher als "starke und gutaussehende" Frau, denn als Sexobjekt gewürdigt fühlen. Wer weiß.

Swift selbst sagte im Interview zur Kür jedenfalls, es handle sich um ein "unglaubliches Kompliment". Und stellte zugleich klar, dass Feminismus ihr ein wichtiges Anliegen ist. "Feminismus ist vielleicht die wichtigste Bewegung, der man sich anschließen kann, weil es im Grunde nur ein anderes Wort für Gleichberechtigung ist", findet die 25-Jährige.

— ANZEIGE —