Taylor Swift bekommt Award von ihrer Mutter überreicht

Taylor Swift bekommt Award von ihrer Mutter überreicht
Taylor Swift (l.) und ihre Mutter Andrea strahlen bei den ACM Awards um die Wette © Chris Pizzello/Invision/AP

Erst vor einer guten Woche teilte Musik-Star Taylor Swift (25) ihren Fans mit, dass ihre Mutter Andrea (57) an einer Krebserkrankung leidet. Umso rührender war es, als Andrea auf den 50. Academy of Country Music Awards ihrer Tochter einen Milestone Award überreichen durfte. Ihr berühmtes Kind würdigte sie mit bewegenden Worten.

- Anzeige -

Rührende Ansprache

 

Tränen in den Augen

 

"Das Schönste auf der Welt war für sie schon immer, einen Song zu schreiben, eine Geschichte zu erzählen, Gitarre oder Klavier zu spielen", sagte Andrea. "Und ich habe zugesehen, wie diese Dinge sie durch jede Emotion und jede Erfahrung in ihrem Leben geführt haben, die guten wie die schlechten." Zum Ende der Rede hin stiegen ihr die Tränen in die Augen: "Wie viele von euch, die Kinder haben, bin ich eine sehr stolze Mama. Darum möchte ich den ACMs dafür danken, dass sie sie auf diese Weise ehren, aber auch der gesamten Musik-Gemeinschaft, dafür, dass sie so gut auf sie aufpasst. Und an die Fans, ich weiß, dass ihr sie so sehr liebt wie ich, und dafür bin ich ewig dankbar." Natürlich gab es dann für die Mutter eine innige Umarmung, als Swift ihren Award entgegennahm.

Auch Sängerin Kelly Clarkson ("Heartbeat Song") stand mit einem Familienmitglied auf der Bühne. Sie überreichte ihrer Schwiegermutter Reba McEntire ("Because of You") einen Milestone Award. Vor neun Jahren hätte sie McEntire bei den ACMs zugerufen: "Wenn ich groß werde, möchte ich wie du sein!", erklärte Clarkson. "Damals hätte ich nie geglaubt, dass wir einmal nicht nur Freunde werden, sondern dass sie, in einer verrückten Wendung des Schicksals, zu meiner Familie gehören würde." - McEntires Ehemann Narvel Blackstock ist seit Jahren Clarksons Manager, mit seinem Sohn Brandon war die Sängerin lange befreundet, bevor es zwischen den beiden funkte. "Ich habe die coolste Schwiegermutter, und ihr könnt mich alle mal!", schloss Clarkson ihre Rede.

 

Miranda Lambert räumt ab

 

Weitere Milestone Awards gingen an Garth Brooks, George Strait, Kenny Chesney, Brooks & Dunn und Miranda Lambert. Lambert durfte sich auch noch über drei Preise in den Hauptkategorien freuen: Sie wurde zur Sängerin des Jahres gekürt, dazu gab es die Awards für das beste Album ("Platinum") und den Song des Jahres ("Automatic"). Luke Bryan wurde zum Entertainer des Jahres gewählt, Jason Aldean zum besten Sänger. Bestes Duo wurde Florida Georgia Line, beste Band Little Big Town, und zum besten Newcomer wurde Cole Swindell gekürt. Der Award für die Single des Jahres ging an Lee Brice für "I Don't Dance".

— ANZEIGE —