Taylor Swift bekennt sich zu Calvin-Harris-Hit

Taylor Swift bekennt sich zu Calvin-Harris-Hit
Taylor Swift © Cover Media

Taylor Swift (26) legt ihr Pseudonym ab und bekennt sich offen dazu, an 'This Is What You Came For' mitgewirkt zu haben.

- Anzeige -

'This Is What You Came For'

Vor Kurzem bestätigte die Sängerin ('Shake It Off'), dass sie den Text für die neueste Kollaboration zwischen ihrem Ex-Freund Calvin Harris (32, 'Summer') und Rihanna (28, 'Diamonds') geschrieben habe. Ursprünglich wollte sie ihre Mitarbeit an 'This Is What You Came For' geheim halten und verwendete stattdessen ihr Pseudonym Nils Sjoberg. Der Streit um den Song soll sogar ein Grund für das Liebes-Aus zwischen Taylor und Calvin Ende Mai gewesen sein.

Jetzt scheint das Popsternchen seine Meinung geändert zu haben und ließ sich als Co-Autorin für den Song unter ihrem richtigen Namen nennen.

Auf der BMI-Database, eine Organisation die die Lizenzen für Songwriter schützt, ist Taylors Name jetzt angeführt und nicht mehr Nils Sjoberg.

Bisher ist unklar, warum die Sängerin ihre Meinung so plötzlich geändert hat. Allerdings warf ihr Calvin kürzlich vor, dass sie versuche, ihn "schlecht aussehen" zu lassen, nachdem ihr Sprecher ihre Mitarbeit an dem Song bestätigte.

In der vergangenen Woche beschwerte er sich auf Twitter, dass er nicht derjenige gewesen sei, der ein Geheimnis aus ihrer Mitarbeit gemacht habe. Außerdem zeigte er sich von ihrem Pressesprecher enttäuscht, der sich die Story angeblich ausgedacht habe, um ein schlechtes Licht auf ihn zu werfen. "Es verletzt mich, dass sie und ihr Team so weit gehen, um zu versuchen, mich schlecht aussehen zu lassen", schrieb Calvin auf Twitter.

Zudem konnte sich Calvin Harris einen Seitenhieb auf Taylor Swifts neue Beziehung zu Tom Hiddleston (35, 'Crimson Peak') nicht verkneifen. "Ich dachte, wenn du mit deiner neuen Beziehung glücklich bist, solltest du dich darauf konzentrieren, statt deinen Ex runterzumachen."

Cover Media

— ANZEIGE —