Taylor Swift: Alles kann sich ändern

Taylor Swift: Alles kann sich ändern
Taylor Swift © Cover Media

Taylor Swift (25) weiß genau, dass ihr Riesenerfolg auch ganz schnell wieder vorbei sein könnte.

- Anzeige -

Erfolg ist nicht gepachtet

Die Sängerin ('Shake It Off') ist derzeit in aller Munde: Bei so gut wie jeder Preisverleihung ist sie die große Abräumerin, in den Charts landet sie einen Hit nach dem anderen und mit ihrer '1989'-Welttournee spielte sie in ausverkauften Hallen und konnte dabei mit Stargästen wie Mick Jagger, Steven Tyler, Avril Lavigne, Justin Timberlake, Julia Roberts und Jason Derulo für Begeisterung sorgen. Die Welt ist im Taylor-Fieber!

Wie schnell sich in der Branche dieses Blatt wenden kann, ist der Blondine allerdings bewusst, wie sie der australischen 'Vogue' klarmachte: "Die Öffentlichkeit könnte ihre Meinung über mich morgen ändern. Im Moment läuft es gut, aber ich werde niemals so dumm, töricht oder ignorant sein, zu denken, dass ich die Kontrolle über die Allgemeinheit habe. Alles, was ich kontrollieren kann, ist, gute Musik zu machen."

Dieses vernünftige Denken ist es auch, was Taylor trotz des Megaerfolgs auf dem Teppich hält. "Ich habe so ein Glück, dass die Leute mich im Moment zu mögen scheinen, aber das ist auf gar keinen Fall eine permanente Sache", erklärte sie weiter. "Ich denke, mir dessen bewusst zu sein, ist das, was mich auf Trab hält."

Das und eine Pause - nach 85 Shows wird die '1989'-Tour im Dezember ihr großes Finale in Australien feiern und erst kürzlich verriet Taylor Swift dem 'NME'-Magazin, wie es danach weitergehen soll. "Ich denke, ich sollte mir eine Auszeit nehmen. Ich glaube, die Leute brauchen eine Pause von mir. Ich werde einfach mit meinen Freunden abhängen. Und neue Musik schreiben. Vielleicht auch nicht neue Musik schreiben. Ich weiß es noch nicht."

Cover Media

— ANZEIGE —