Taylor Schilling: "Ich habe Angst"

Taylor Schilling: "Ich habe Angst"
Taylor Schilling © Cover Media

Taylor Schilling (30) macht sich ständig um ihre Karriere Gedanken.

- Anzeige -

Trotz Erfolgskarriere

Die Schauspielerin ('The Lucky One – Für immer der Deine') schaffte mit der Rolle der Piper Chapman in der Netflix-Serie 'Orange Is The New Black' ihren Durchbruch und zählt nun zu den angesagtesten Serienstars Hollywoods. Ihre Ängste verschwanden deshalb aber nicht, so Taylor im Gespräch mit 'glamourmagazine.co.uk'.

"Ich habe Probleme mit Ängsten und Furcht. Beides kann sehr schwer sein", gestand die Blondine. "Mein Karriereerfolg hat sich schon positiv ausgewirkt, aber diese Dinge laufen intern ab - von außen können sie nicht in Ordnung gebracht werden."

Zwar spielt sich 'Orange Is The New Black' hinter den Gittern eines US-amerikanischen Frauengefängnis ab, trotzdem hat die Serie auch humorvolle Momente - für Taylor Schilling eine willkommene Abwechslung.

"Ich bin nicht so an die Comedy-Welt gewöhnt, ich fand es deshalb faszinierend, wie wir alle es schafften, während gewisser Szenen eine ernste Miene aufzusetzen. Das kann ich besonders gut", schmunzelte sie.

Über die drei bisherigen Staffeln hinweg machte Piper eine Persönlichkeitsentwicklung durch, die zwar nicht jedem Fan gefallen dürfte, von der Darstellerin jedoch verstanden wird.

"Ich kann mich in sie hineinversetzen; in dieses Gefühl, dass ich mich an Umstände anpassen kann; dass ich noch mehr Teile meiner Persönlichkeit zum Vorschein bringen kann. Das ist genau das, was Piper macht", so Taylor Schilling.

Cover Media

— ANZEIGE —