Tattoo für tote Biathletin Julia Pieper: Freund löst ihren letzten Gutschein ein

Julia Pieper Selbstmord Suizid Tattoo Freund
Ihr Freund ließ sich Julia Piepers Namen auf den Fuß tätowieren.

Sie hatte ihm vor ihrem Selbstmord ein Tattoo geschenkt

Im Februar 2014 nahm sich die deutsche Nachwuchs-Biathletin Julia Pieper das Leben, jetzt hat ihr Freund Toni Förtsch ihren letzten Gutschein eingelöst. Die 19-Jährige hatte ihrer großen Liebe ein Tattoo geschenkt.

- Anzeige -

"Ich schenke dir, dass du meinen Namen auf der Haut trägst und ich deinen", steht auf einer Karte, die Julia ihrem Freund seinerzeit schenkte. Sie schaffte es vor ihrem Tod nicht mehr, sich Tonis Namen tätowieren zu lassen, doch der löste den Gutschein jetzt ein.

Ab sofort trägt er den ein 'Julia‘ in der Originalschrift seiner toten Freundin auf dem Fuß. Auf seiner Facebookseite postete er jetzt ein Foto des Tattoos und des Gutscheins. Dazu schrieb er: "Ist erledigt. Ich hoffe es gefällt dir." Ab sofort wird Julia ihren Freund also auf Schritt und Tritt begleiten.

Tattoo für tote Biathletin Julia Pieper: Freund löst ihren letzten Gutschein ein
© picture alliance / augenklick/fi, firo Sportphoto

Die Nachwuchs-Biathletin Julia Pieper hatte sich am 16. Februar mit einem Sportgewehr das Leben genommen. Sie wurde nur 19 Jahre alt.

Bildquelle: facebook.com/toni.fortsch/dpa

— ANZEIGE —