''Tatort'- Star Wotan Wilke Möhring und Anna Theis: Ihre Kinder sollen nicht unter der Trennung leiden

Wotan Wilke Möhring: Die Kinder bleiben oberste Priorität
Wotan Wilke Möhring © Cover Media

Wotan Wilke Möhring (48) hofft sehr, dass seine Kinder nicht unter der Trennung ihrer Eltern leiden.

- Anzeige -

Nach der Trennung

Der Schauspieler ('Da muss Mann durch') trennte sich 2014 nach zehn Jahren Beziehung von der Kamerafrau Anna Theis - zusammen haben sie drei Kinder, zwei Töchter und einen Sohn. Die Kids sind noch klein, die Jüngste war gerade mal ein Jahr alt, als sich ihre Eltern trennten, und ihr Vater setzt alles daran, dass sein Nachwuchs eine glückliche Kindheit hat:

"Die Kinder dürfen nicht darunter leiden. Das ist das Allerwichtigste. Sie können am wenigstens dafür, dass sich zwei erwachsene Menschen nicht verstehen", betonte der 'Tatort'-Star gegenüber dem deutschen 'People'-Magazin.

Für ihn sei ganz klar: Wenn eine Beziehung scheitert, bleibt man trotzdem eine Familie. "Der eine bleibt immer der Vater und die andere die Mutter - daran ändert sich nichts", wusste Wotan.

Seine Kinder bedeuten dem Darsteller alles, aber er musste auch einsehen, dass seine Vorstellungen vom Vaterdasein zwangsläufig enttäuscht werden mussten:

"Letztlich hat alles, was man sich fürs Vatersein vorgenommen hat, in der Realität keinen Bestand. Denn alles ist anders. Die Kinder sind andere Kinder, als du damals warst. Die Zeit ist eine andere. Man darf nicht enttäuscht sein, wenn man falsche Erwartungen an seine eigene Vaterschaft stellt, weil man die Kinder in die Berechnung nicht mit einbezogen hat. Die wollen meist etwas anderes", gab Wotan Wilke Möhring unlängst im Interview mit der 'Mopo' zu bedenken.

Cover Media

— ANZEIGE —