'Tatort'-Ausblick: Auf diese Krimis darf man sich 2017 freuen

"Tatort"-Vorschau: Auf diese Krimis freuen wir uns 2017
Neues "Tatort"-Team: Eva Löbau und Hans-Jochen Wagner (r.) ermitteln im Schwarzwald; Harald Schmidt ist als Vorgesetzter im Einsatz © SWR/Alexander Kluge, SpotOn

Ein neues Team kommt

Nach einigem Hin und Her startete das Sonntagskrimi-Jahr 2017 mit dem überraschend nach vorne gezogenen "Polizeiruf 110: Angst heiligt die Mittel" (1.1.) aus Rostock. Wann der ursprünglich geplante "Tatort: Sturm" aus Dortmund gezeigt wird, steht dagegen offenbar noch in den Sternen. Wegen zu großer Parallelen zum Terroranschlag auf dem Berliner Weihnachtsmarkt wurde der Krimi nach hinten verschoben.

Nicht weniger aktuell ist allerdings auch das Thema beim nächsten "Tatort: Land in dieser Zeit" (8.1., 20.15 Uhr, das Erste): Die Frankfurter Ermittler Anna Janneke (Margarita Broich) und Paul Brix (Wolfram Koch) bekommen es mit gewalttätigen Nationalisten und afrikanischen Drogendealern zu tun... Und mit Bürgerwehren, die vorschnell einen gebürtigen Nordafrikaner als Schuldigen in einem Mordfall ausmachen, geht es im Köln-Krimi "Tatort: Wacht am Rhein" am 15.1. weiter...

Im Wien-"Tatort: Schock" (22.1.) steht dagegen ein angedrohter Amoklauf eines Studenten im Mittelpunkt. Ermittler Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser) sollen diesmal keinen Mord aufklären, sondern eine im Internet angekündigte Bluttat in letzter Sekunde verhindern...

Der Durchbruch

Nach beinahe einem Jahr Pause zeigt das Erste am 29.1. dann endlich mal wieder einen Saarland-Krimi und anders als einige seiner Vorgänger-Filme mit Kommissar Stellbrink (Devid Striesow) aus Saarbrücken, ist der "Tatort: Söhne und Väter" absolut sehenswert, mit hoher gesellschaftlicher Relevanz und wohl der Durchbruch für das vormals eher belächelte Team.

Danach sind Christian Ulmen und Nora Tschirner dran. Als Kira Dorn und Lessing ermitteln sie im "Tatort: Der scheidende Schupo" (5.2.) in ihrem vierten Weimar-Krimi. Diesmal geht es um den vergifteten Polizisten Ludwig "Lupo" Pohl. Wie sich herausstellt, war er der bislang unbekannte Sohn des kürzlich verstorbenen Besitzers einer traditionsreichen Thüringer Porzellanmanufaktur...

Der nächste "Polizeiruf 110" kommt aus Magdeburg. In "Dünnes Eis" (12.2.) müssen Brasch (Claudia Michelsen) und Köhler (Matthias Matschke) einen ungewöhnlichen Entführungsfall aufklären - eine weitere Chance für ein Sonntagskrimi-Team, das sich bislang noch nicht in die Herzen der Zuschauer spielen könnte.

Das Experiment

Am 19.2. läuft ein spannendes Experiment: Der "Tatort: Babbeldasch" mit der dienstältesten Kommissarin, Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) aus Ludwigshafen, ist ohne Drehbuch entstanden; es wurde ausschließlich improvisiert. Eine Spezialität von Regisseur Axel Ranisch. Statt Drehbuch schreibt er kurze Treatments und erarbeitet auf deren Grundlage mit den Schauspielern ihre Figuren. Der Rest ist Improvisation, also aus dem Stegreif gespielt...

Diese Krimis sind in Arbeit

So weit, so klar. Von einigen anderen Sonntagskrimis steht auch schon fest, dass sie 2017 ausgestrahlt werden, wann ist allerdings noch offen. Das gilt zum Beispiel für das beliebteste Team. In "Tatort: Klappe zu, Affe tot" müssen Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl) und Rechtsmediziner Prof. Boerne (Jan Josef Liefers) herausfinden, ob sich IT-Experte Sebastian Sandberg wirklich selbst von seinem Balkon gestürzt hat...

Spannend wird es auch in München, denn der BR zeigt die Fortsetzung des Falls "Die Wahrheit" (Oktober 2016). Der "Tatort: Der Tod ist unser ganzes Leben" greift die Geschichte um den nicht gefassten Täter auf: Ein Jahr, nachdem Ben Schröder vor den Augen seiner Frau und seines Sohnes erstochen wurde, geschieht in München ein ähnliches Verbrechen ohne erkennbares Motiv. Ein Alptraum, der für Batic (Miroslav Nemec) und Leitmayr (Udo Wachtveitl) in einem Schreckensszenario endet, in dem es um ihre berufliche Existenz, ihre Freundschaft und ihr Leben geht...

Auch der dritte Franken-"Tatort" wird 2017 ausgestrahlt. In "Am Ende geht man nackt" müssen Hauptkommissar Felix Voss (Fabian Hinrichs) und Hauptkommissarin Paula Ringelhahn (Dagmar Manzel) einen Brandanschlag auf eine Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge aufklären, bei dem eine Frau aus Kamerun stirbt. Als der Brandsatz flog, war sie im Nebenraum der Gemeinschaftsküche, der Fluchtweg durch eine verriegelnde Tür versperrt. Hat jemand von der Küche aus die Tür verriegelt? Gibt es zwei Täter - einen drinnen und einen draußen?

Ebenfalls bereits beendet sind die Dreharbeiten zum nächsten "Polizeiruf 110" aus München. In "Nachtdienst" ermittelt Kriminalhauptkommissar Hanns von Meuffels (Matthias Brandt) in einem Pflegeheim...

Nach dem 1000. "Tatort" - einem Crossover mit Kiels Kommissar Borowski (Axel Milberg) - ist vor Kommissarin Charlotte Lindholms (Maria Furtwängler) nächstem Solo-Krimi: Im "Tatort: Der Fall Holdt" wird die Frau des Bankiers Frank Holdt (Aljoscha Stadelmann) entführt. Der bittet seine wohlhabenden Schwiegereltern um Hilfe, doch es kommt zum Streit. Als der Schwiegervater das LKA informiert, überbringt Holdt das Geld im Alleingang, noch bevor Charlotte Lindholm die Ermittlungen aufnehmen kann...

Auch das Ermittler-Duo Thorsten Falke (Wotan Wilke Möhring) und Julia Grosz (Franziska Weisz) setzt nach seinem erfolgreichen Debüt die Zusammenarbeit in Niedersachsen fort: Im Öko-Krimi "Böser Boden" (Arbeitstitel) wird die Leiche eines Ingenieurs vor einer Erdgas-Förderanlage gefunden. Die Ermittler stoßen auf eine gespaltene Dorfgemeinschaft. Die einen sehen in der Gasgewinnung Jobs, andere fürchten um Mensch und Tier. Einige der Bewohner zeigen ein zombiehaftes Verhalten. Hat sich ihre Psyche durch die Umweltverschmutzung verändert? - Als Gaststars mit dabei: die Kölner Rockband AnnenMayKantereit.

Warten auf das neue Team

Viel tut sich auch im Südwesten der Republik, denn ein neues Team feiert 2017 im Schwarzwald seinen Einstand: Schauspielerin Eva Löbau wird als Hauptkommissarin Franziska Tobler zu sehen sein, Hans-Jochen Wagner als Hauptkommissar Friedemann Berg ermitteln. Als ihr Vorgesetzter, Kriminaloberrat Gernot Schöllhammer, ist der langjährige Late-Night-Talker Harald Schmidt zu sehen - die wohl spannendste neue Personalie im "Tatort"-Kosmos...

spot on news