"Tatort" aus Frankfurt: Das ist Brix' Mitbewohnerin

"Tatort" aus Frankfurt: Das ist Brix' Mitbewohnerin
Zazie de Paris ist eine der buntesten Nebenfiguren des "Tatort" © ddp images

"Hinter dem Spiegel" ist eine Reise in die Vergangenheit von Paul Brix, einer Hälfte des neuen Frankfurter Ermittler-Duos. Ein paar Fragen werden beantwortet - und mindestens genauso viele aufgeworfen. Einzige Konstante in seinem Leben scheint Vermieterin und beste Freundin Fanny, die vielleicht bunteste Nebenfigur der "Tatort"-Geschichte.

- Anzeige -

Zazie de Paris spielt Fanny

Gespielt wird die Gärtnerin und ehemalige Hotelbesitzerin Fanny von Zazie de Paris. Die transsexuelle Schauspielerin wurde als Junge in Paris geboren und wuchs in Frankreich und Israel auf. Schon als Kind nahm sie Ballett-Unterricht, arbeitete später als klassische Tänzerin, bevor sie ins Schauspielfach wechselte. Zehn Jahre lang war sie festes Ensemblemitglied am Hamburger Schauspielhaus.

Im "Tatort" war sie schon einmal zu sehen. In der Wiesbadener Folge "Schwindelfrei" spielte sie unter der Regie von Justus von Dohnányi die Künstlerin Rosalie und ließ sich von Ulrich Tukur die Schultern massieren. Mit Tukur hat Zazie im Übrigen schon ganz andere Dinge gemacht. Die beiden sind eng befreundet, seit sie Mitte der 80er am Schauspielhaus in dem Stück "Ghetto" zusammenarbeiteten. "Regisseur Peter Zadek sagte zu mir, kümmere dich darum, dass der junge Mann küssen lernt - und ich tat es", erzählte Zazie de Paris der "Hamburger Morgenpost".

Freundschaftliche Bande hat sie auch im Frankfurter "Tatort" vorgefunden: Mit Margarita Broich verbindet sie nicht nur eine jahrelange Freundschaft, sie ist sogar die Patin ihrer beiden Söhne. Und jetzt sind die beiden dauerhaft Kolleginnen: De Paris kam in "Kälter als der Tod" so gut beim Publikum an, dass Fanny fester Bestandteil in Frankfurt werden soll.

In "Hinter dem Spiegel" bekam der Zuschauer einen kleinen Blick in die Vergangenheit, zukünftig werden sicher weitere Fragen zu ihrem Leben und ihrem Verhältnis zu Brix beantwortet werden. "Sehr glücklich" mit ihrer Rolle ist sie schon jetzt, wie sie in dem NDR-Magazin "Das!" verriet. Eine Rolle im "Tatort" sei "wie ein Ritterschlag für eine Schauspielerin: Ich bin so gern dabei." Das Publikum hat sie auch gern dabei.

spot on news

— ANZEIGE —