Tarzan verletzt? Das passierte wirklich bei der Sexszene

Beim Dreh zu "Legend of Tarzan" ging es offenbar hoch her: Margot Robbie (25, "The Wolf of Wall Street") und ihr Co-Star Alexander Skarsgård (39, "Melancholia") zeigten dabei vollen Einsatz. Die beiden spielen Tarzan und Jane in dem Film von David Yates (52). Und Robbie verriet jetzt auch, dass sie ihren Kollegen bei einer Sexszene tatsächlich geschlagen habe - Berichte, wonach der schwedische Schauspieler dabei sogar verletzt wurde, dementierte sie aber.

- Anzeige -

Tarzan verletzt? Das passierte wirklich bei der Sexszene

"Ich habe Alexander nicht verletzt und ich habe ihm nicht ins Gesicht geschlagen, zumindest nicht hart", sagte die Schauspielerin der Seite "Buro247". Er sei ein "ziemlich starker Typ, er hält das aus", so Margot Robbie weiter. "Wir haben uns einfach ein bisschen mitreißen lassen."


Für die Gerüchte war David Yates selbst verantwortlich. Der Regisseur hatte "Entertainment Weekly" gesagt: "Sie haben diese Liebesszene gemacht und ich habe gesagt: 'Schlag Alex, während ihr euch liebt, wie wenn du ihm einen Klaps gibst'." Das sei am Ende die einzige Beule gewesen, die Skarsgård während der gesamten Dreharbeiten abbekam, so der Filmemacher.


Dass die Schauspielerin von ihrem "Tarzan"-Co-Star beeindruckt ist, gab sie zuvor auch schon zu Protokoll: "Er ist großartig. Er ist sehr liebenswürdig und reizend. Alexander hat so hart gearbeitet während der Dreharbeiten und er ist großartig darin. Ich denke, die Leute werden ihn lieben und den Film sehr genießen." In Deutschland läuft der Streifen ab dem 28. Juli.



spot on news

— ANZEIGE —