Taryn Manning ist wieder sicher

Taryn Manning
Taryn Manning © Cover Media

Taryn Manning (36) gibt den Kampf gegen ihre vermeintliche Stalkerin nicht auf.

- Anzeige -

Stalkerin festgenommen

Die Serien-Darstellerin, die derzeit in der Netflix-Show 'Orange is the New Black' Erfolge feiert, hat schwere Monate hinter sich: Ihre ehemalige Freundin Jeanine Heller fing Berichten zufolge an, sie zu stalken und schickte ihr immer wieder besorgniserregende SMS und Emails, auch unerwünschte Anrufe soll Jeanine getätigt haben.

Jetzt berichtete 'TMZ', dass die angebliche Stalkerin am Montag [12. Januar] verhaftet und mehrfach angeklagt wurde: Ihr werden 24 Fälle von "kriminellen Verstößen" und zwei Fälle von Stalking vorgeworfen.

Ende 2014 hatte Taryn eine einstweilige Verfügung gegen ihre frühere Bekannte erwirkt - die diese allerdings nicht beachtet hat. Jeanine soll immer wieder Nachrichten geschickt haben, unter anderem heftige Anschuldigen, wie:

"Letzten Monat war ich im Krankenhaus. Ich habe versucht, mich umzubringen. Ich weiß nicht, warum du versuchst, mich zu verletzen." oder auch

"Warum hast du mich gefoltert und Lügen verbreitet? Du sagtest, wenn ich sterbe, dann würdest du feiern … Nun, geh' feiern! Karma kommt immer zurück!"

Jeanine soll bei ihren Anrufen mehrfach vorgegeben haben, jemand anderes zu sein, um zu ihrer ehemaligen Freundin durchgestellt zu werden.

Kaum zu glauben, dass es Taryn Manning bei diesem ganzen Psychoterror am Sonntag [11. Januar] schaffte, gut gelaunt und wunderschön auf den Golden Globes zu erscheinen - sie lässt sich offensichtlich nicht unterkriegen.

Cover Media

— ANZEIGE —