Tara Palmer-Tomkinson: Noch schnell ne neue Nase

Tara Palmer-Tomkinson mit einer von Kokain zerstörten Nase
Tara Palmer-Tomkinson, das Patenkind von Prinz Charles, will ihre verunstaltete Nase vor der Hochzeit von Kate und William noch richten lassen. © Ian Lawrence / Splash News

Koks forderte eine missglückte Nasen-OP

Tara Palmer-Tomkinson (39), die Patentochter von Prinz Charles, hat ein akutes Problem: ihre Nase. Die ist nämlich geschunden von jahrelangem Koks-Konsum, soll aber auf Williams und Kates Hochzeit am 29. April der Öffentlichkeit präsentiert werden. Laut 'Daily Mail' kokste sie früher im Wert von 400 Pfund - täglich! Den unverkennbaren Stempel dafür trägt sie jetzt im Gesicht. Ihre Nase, die früher ansehnlich und ebenmäßig war, ist durch das Kokain zu einem unförmigen Klumpen geworden.

- Anzeige -
Tara Palmer-Tomkinson: Noch schnell ne neue Nase
© Entertainment Press

2006 musste sich Tara wegen des Drogenkonsums einer Nasen-OP unterziehen, da sie nicht mehr richtig atmen konnte. Seitdem versucht sie, sich vor Paparazzi so gut es geht zu verstecken.

Ende April wird das aber nicht mehr möglich sein. Zur Hochzeit von William und Kate hat Tara sich fest vorgenommen, wieder hübsch auszusehen und sich dafür nochmals unters Messer zu legen. Einziges Problem: Die Zeit wird knapp. Wenn sie nicht mit Veilchen und Gipsschiene zur royalen Feier kommen möchte, sollte sie sich lieber beeilen.

Fotos: Entertainment Press / Splash News

— ANZEIGE —