Tanja Szewczenko bei Let's Dance 2014: Muskeln ohne Training

Tanja Szewczenko bei 'Let's Dance'
Tanja Szewczenko mit Sixpack bei 'Let's Dance'

Tanja Szewczenko: "Ich habe nichts für meinen Bauch gemacht"

Tanja Szewcenko verzauberte die ‚Let’s Dance‘-Zuschauer am Freitagabend in einem bauchfreien Bollywood-Outfit und unumgänglich fielen alle Blicke auf ihren megadurchtrainierten Waschbrettbauch.

- Anzeige -

Doch wer jetzt denkt, dass da mindestens hundert Sit Ups pro Tag hinter stecken, der irrt: „Ich habe nichts für den Bauch gemacht. Das kommt alles allein vom Tanztraining“, verrät sie im Interview mit RTL.de. Seit zwei Monaten trainiert die 36-Jährige jetzt fast täglich um in der Show Woche für Woche auf den Punkt abzuliefern: „Mein erster Tanz in der ersten Woche war der Quickstep und da tanzt man ja so weit nach hinten gelehnt. Da sind die Bauchmuskeln sehr gefragt.“ Inzwischen seien ihre Bauchmuskeln wieder so ausgeprägt wie Tanja sie noch von ihrer Zeit als Eiskunstläuferin kennt. „Meine Muskulatur ist durch mein jahrelanges Eiskunstlaufen unglaublich schnell wiedergekehrt. Die Muskeln erinnern sich einfach schnell“.

Tanja Szewczenko bei Let's Dance
Tanja Szewczenko: Ihr ganzer Körper ist komplett durchtrainiert

Seit der Geburt ihrer Tochter Jona Anfang 2011 hatte die 36-Jährige überhaupt keinen Sport mehr getrieben: „Ich bin ein absoluter Sportmuffel geworden und habe seit meiner Schwangerschaft echt nichts mehr gemacht außer putzen, einkaufen und Kind tragen, da bekommt man auch Muskeln von“, lacht sie.

Na dann sind wir mal gespannt, wie ihr Köper am Ende von ‚Let’s Dance‘ so aussieht, denn im besten Fall muss Tanja ihre Muskeln die nächsten fünf Wochen weiter stählen.

Bilderquelle: RTL Interactive

— ANZEIGE —