Tamme Hankens Witwe in Autounfall verwickelt

Carmen Hanken: Mit Dreieinhalbtonner in einen Baum
Carmen Hanken: Mit Dreieinhalbtonner in einen Baum Tamme Hankens Witwe hatte Glück im Unglück 00:01:00
00:00 | 00:01:00

Mit dem Pferdetransporter gegen einen Baum geprallt

Glück im Unglück: Carmen Hanken (56), Pferdetrainerin und Witwe des verstorbenen TV-Stars Tamme Hanken (1960-2016), ist am Samstagmorgen mit einem Transporter gegen einen Baum geprallt und dabei leicht verletzt worden. Das berichtet unter anderem die 'Bild'-Zeitung. Der Unfall ereignete sich auf einer Landstraße im Landkreis Leer.

Dem Bericht zufolge sei Hanken ansprechbar gewesen, ein Rettungswagen habe sie direkt in ein Krankenhaus gebracht. In dem Pferdetransporter hätten sich zum Zeitpunkt des Unglücks keine Tiere befunden. Auslöser des Unglücks könnte eine Ölspur auf der Straße gewesen sein. Die Polizei sucht laut 'Bild'-Zeitung nach dem Verursacher und bittet Zeugen um Hinweise.

Tamme Hanken starb vor knapp drei Monaten

Carmen Hankens Mann Tamme war im Oktober im Alter von nur 56 Jahren verstorben. Der über zwei Meter große und fast drei Zentner schwere Ostfriese war vor allem für seine Fähigkeiten als "Pferdeflüsterer" bekannt. Bereits im Alter von "acht oder neun Jahren" hatte Hanken erstmals Pferde behandelt, wie er vergangenes Jahr der 'Neuen Westfälischen' erzählte.

Nach seinem Tod verkündete Carmen Hanken, das Lebenswerk ihres Mannes fortführen zu wollen. Denn auf dem Hof im niedersächsischen Filsum, dem Lebenswerk des "XXL-Ostfriesen", spüre sie ihren Mann in allen Ecken und Winkeln. Deshalb sei auch klar, dass sie den Hof "niemals aufgeben" werde.

spot on news