Tamme Hanken: So trauern die Promis um ihn

Tamme Hanken: So trauern die Promis um ihn
Tamme Hanken © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Plötzlicher Tod des XXL-Ostfriesen

Nach dem plötzlichen Tod von Tamme Hanken (†56, 'Der XXL-Ostfriese') am Montag [10. Oktober] bekundeten sofort etliche Fans ihre Trauer in den sozialen Netzwerken, darunter auch viele Stars.

Allen voran Moderator Frank Buschmann (51, 'ZDF-Fernsehgarten'), der die Nachricht vom Tod des Wunderheilers auf Twitter als "Schei* Meldung" bezeichnete. "RIP großer sanfter Mann. Die Guten gehen oft zu früh!", hängte er noch hinten dran.

Auch Promikoch Frank Rosin (50, 'Hell's Kitchen') drückte via Facebook sein Mitgefühl aus: "Keiner konnte Menschen und Tiere so viel Liebe schenken wie er!!", schrieb er. "Ich bin unfassbar traurig. Meine Gedanken, die meiner Familie und meines Teams sind jetzt bei Tammes Angehörigen und Freunden." Und Dschungelcamp-Star Julian F.M. Stoeckel erklärte auf der sozialen Plattform: "Das macht mich sehr traurig."

Im Interview mit 'Promiflash' zeigte sich Schauspielerin Annabelle Mandeng (45, 'Männerhort') bestürzt: "Durch sein Engagement, was die Tierwelt angeht, aber auch durch seine ganze Art, werden wir ihn sehr vermissen."

Die Witwe des 2,06 Meter großen Tamme Hanken wandte sich ebenfalls an Facebook, um sich bei den Fans des an Herzversagen gestorbenen Ostfriesen zu bedanken: "Mein Tamme ist heute überraschend über die Regenbogenbrücke gegangen. Ich kann euch nicht beschreiben, welch großer Film heute in in den letzten Stunden an mir vorbei gegangen ist", schrieb Carmen Tamme. "Ich bin sehr überwältigt, wie viele Beileidsbekundungen bereits jetzt bei mir angekommen sind. Vielen Dank dafür an Alle. Ich bin glücklich, dass Tamme so viele Menschen berührt hat."

Bekannt wurde Tamme Hanken vor allem durch die NDR-Doku-Soap 'Der XXL-Ostfriese' und durch seine Kabel-Eins-Show 'Tamme Hanken: Der Knochenbrecher auf Tour', in denen er kranken Tieren half.

Cover Media

— ANZEIGE —