Tamme Hanken: So soll die Beisetzung für den 'XXL-Ostfriesen' ablaufen

Tamme Hanken Trauerfeier
Tamme Hanken wurde nur 56 Jahre alt. © imago/STAR-MEDIA, imago stock&people

Keine Trauerfeier für Fans des 'XXL'-Ostfriesen

Der als 'XXL-Ostfriese' bekannt gewordene Pferdeflüsterer Tamme Hanken verstarb am Montag überraschend im Alter von 56 Jahren an Herzversagen. Nun wird der 'Pferdeflüsterer' bestattet - allerdings ohne seine treuen Fans, sondern im Rahmen einer privaten Beisetzung.

- Anzeige -

So soll Tamme Hankens Beisetzung stattfinden

Noch immer trauern viele Fans um Tamme Hanken und würden gerne gebührend Abschied von ihm nehmen. Doch die Trauerfeier wird ohne seine treuen Anhänger stattfinden. Die 'Bild'-Zeitung will erfahren haben, dass die Beisetzung des Schauspielers nur mit Familie und engen Freunden stattfinden wird. Im Raum Garmisch-Partenkirchen soll der Leichnam eingeäschert werden. Die Urne wird in Hankens Heimatort im ostfriesischen Filsum bestattet. Weder Fans noch Pressevertreter sind zur Trauerfeier zugelassen. Das dürfte die Fans arg enttäuschen. Dabei war die Anteilnahme an seinem Tod sehr groß, teilte seine Ehefrau Carmen Hanken auf ihrer Facebook-Seite gerührt mit.

Mit Rücksicht auf die Hinterbliebenen bittet das Management darum, die Privatsphäre der Familie zu wahren.

Er starb an Herzversagen

Dem 'Express' bestätigt Geschäftsführerin Stefanie Sauer: "Er war privat unterwegs, war im Restaurant." Dort sei ihm dann schwindelig geworden. "Er ging auf die Toilette. Und da wurde er dann gefunden..." Für den 56-Jährigen kam jede Hilfe zu spät, er starb an Herzversagen.

Laut der 'Bild'-Zeitung litt Hanken schon länger an Herzproblemen. Nach einem Besuch auf dem Oktoberfest in München sei der 56-Jährige am 18. September zusammengebrochen. Dei Tage später sei ihm dann ein Herzschrittmacher implantiert worden. Tamme Hanken war starker Raucher und soll bis zu 350 Tage im Jahr unterwegs gewesen sein.

Hanken war den Fernsehzuschauern seit 2008 durch verschiedene Formate als ‚XXL-Ostfriese‘ und 'Knochenbrecher on Tour‘ bekannt. Außerdem war er regelmäßig in verschiedenen Talkshows zu Gast.

"Ich bin glücklich, dass Tamme so viele Menschen berührt hat."

Tamme Hanken hinterlässt seine Ehefrau Carmen, mit der er eine Pferde-Reha-Einrichtung in Filsum im Landkreis Leer betrieb. Sie meldete sich am Dienstag bei Facebook zu Wort:
"Viele von euch haben es heute schon auf verschiedenen Wegen erfahren - mein Tamme ist heute überraschend über die Regenbogenbrücke gegangen. Ich kann euch nicht beschreiben, welch großer Film heute in den letzten Stunden an mir vorbei gegangen ist".


Dass die Anteilnahme in Deutschland so hoch ist, habe die Hinterbliebenen sehr gerührt, schreibt sie weiter: "Ich habe 14 wundervolle Jahre mit einem ganz besonderen Menschen leben und erleben dürfen. Ich bin sehr überwältigt, wie viele Beileidsbekundungen bereits jetzt bei mir angekommen sind. Vielen Dank dafür an Alle. Ich bin glücklich, dass Tamme so viele Menschen berührt hat."

— ANZEIGE —