Tamara Ecclestone: So hat Sophia ihr Leben verändert

Tamara Ecclestone und Baby Sophia in Monaco
Auch in Monaco hatte Tamara Ecclestone ihre Sophia dabei. © Matt Summer / Splash News

Tamara Ecclestone: Lebenswandel durch Sophia?

Tamara Ecclestone ist vor allem dafür bekannt, die Millionen ihres Vaters Bernie Ecclestone zu verschleudern. Sie studierte an der London School of Economics, erreichte aber keinen Abschluss. Ihr Ehemann Jay Rutland verlor als Aktienhändler seinen Job, weil er sein Gehalt illegal mit Insidertipps in die Höhe trieb. Feiern und Urlaub zu machen schien die Hauptbeschäftigung des Paars zu sein. Seit 14 Monaten sind sie Eltern einer Tochter. Und Tamara platzt vor Mutterglück, postet auf Instagram ein Foto nach dem anderen von ihrer kleinen Sophia.

- Anzeige -

Auch zum Formel-1-Rennen in Monaco brachte die 30-Jährige ihre Tochter mit. "Mein Baby kommt mit mir überall hin. Wir können uns gar nicht trennen", erzählt sie im RTL-Interview. So weit nichts Besonderes. Denn auch andere Babys reisen mit ihren Promi-Mamas - und einem Tross von Nannys, die sich um den Nachwuchs kümmern, während Mama ihren Job macht oder ihrer Lieblingsbeschäftigung nachgeht. Umso mehr überrascht folgendes Statement von Tamara: "Ich reise nicht mit einer Nanny. Wo immer ich hin reise: Sie kommt mit. Aber wir bleiben heute nicht lange, dann geht's ab ins Bett."

Gibt's jetzt für Tamara Ecclestone nur noch Sandmännchen statt Sekt? "Nein, die Partyzeit ist nur unterbrochen. Ich habe ja noch den Rest meines Lebens, um zu feiern. Aber Sophia wird nicht immer jung sein. Also genieße ich das", verrät die Milliarden-Erbin.

Tamara Ecclestone und Jay Rutland am Strand
Familienurlaub in Cannes: Tamara Ecclestone mit Ehemann Jay Rutland und Tochter Sophia. © Riptidepix.com/Splash News
— ANZEIGE —