Talkmasterin Ellen DeGeneres schenkt Kellnerin 10.000 Dollar Trinkgeld

Ellen DeGeneres, Sarah Hoidahl
Talkmasterin Ellen DeGeneres überreicht Kellnerin Sarah Hoidahl einen Scheck über 10.000 Dollar.

Ellen DeGeneres: "Du bist so ein guter Mensch"

Eine 22-jährige Kellnerin aus dem US-Bundesstaat New Hampshire hat das Mittagessen von zwei Soldatinnen der Nationalgarde bezahlt, weil diese durch die nationale Beinahe-Pleite kein Gehalt bekommen haben.

- Anzeige -

Statt einer Quittung gab Kellnerin Sarah Hoidahl den beiden Frauen einen Zettel auf dem sie schrieb: "Dank der Stilllegung der Regierungsgeschäfte werden Menschen wie ihr, die unser Land beschützen, nicht bezahlt. Ich hingegen schon! Das Mittagessen geht heute auf mich! Danke Mädels, dass ihr für unser Land dient! Habt einen schönen Tag!"

Die Nationalgardisten waren so dankbar für ihre gute Tat, dass sie den Zettel und ein Foto von Sarah bei Facebook posteten. Dieser Post verbreitete sich rasend schnell im Internet und erregte auch die Aufmerksamkeit der Produzenten von Ellen DeGeneres Talkshow. Sarah hat sie so beeindruckt, dass sie als Gast in Ellens Talkshow eingeladen wurde.

Dort hat die alleinerziehende Mutter nicht nur ihr Geld für das Essen, 27,75 US-Dollar, zurückbekommen, sondern auch noch einen riesigen Fernseher. Wie es sich für eine amerikanische Talkshow gehört war das noch nicht alles: Denn die Tatsache, dass die Kellnerin an dem Tag selbst nur acht Dollar verdiente hat Talkmasterin Ellen DeGeneres dermaßen beeindruckt, dass sie in ihrer Show einen Scheck von 10.000 US-Dollar für die Mutter eines 15-Monate alten Babys ausstellte. Dazu betont Ellen:" Du bist so ein guter Mensch". Sarah war natürlich völlig überwältigt und konnte ihr Glück kaum fassen.

Bildquelle: RTL

— ANZEIGE —