T.I.: Kein Panik, Leute

T.I. und Floyd Mayweather
T.I. und Floyd Mayweather © Cover Media

T.I. (33) äußerte sich erstmals zu seiner Schlägerei mit Floyd Mayweather Jr (37).

- Anzeige -

Ich bin nicht verletzt

Der Rapper ('Bring Em Out') und der Box-Champion kennen sich schon länger und sind eigentlich immer gut miteinander ausgekommen. Bis zum Wochenende: Die beiden gerieten in Las Vegas vor einem Burgerrestaurant in Streit, 'TMZ' veröffentlichte ein Video von der Auseinandersetzung. In den Folgestunden hieß es, dass der Musiker zwei blaue Augen davongetragen habe - eine Behauptung, die T.I. nicht stehenlassen will.

Auf Instagram machte er sich darüber lustig: "Zwei blaue was????? Kommt schon, Leute! Niemals! Aber netter Versuch …" Zu dem Post verlinkte er ein Video, das ihn nach der Schlägerei zeigt: unverletzt. Der Streit mit Mayweather Jr, der in seiner Profikarriere noch nie einen Kampf verlor, hat T.I. scheinbar wenig ausgemacht. Er zeigte sich weiterhin von seiner lustigen Seite und schrieb: "Sie sagen, ich hab zwei blaue Augen, aber meine Augen waren immer schon dunkel. Schon mein ganzes Leben lang. Ich hab mir nur die Hand kaputt gemacht, das war's."

Angeblich kam es zu dem Streit der Stars, weil T.I. das Gefühl hat, dass Mayweather seine Frau Tiny anbaggert. Diese hatte in den vergangenen Wochen Bilder von sich und dem Sportler beim Feiern gepostet. Im Gespräch mit der Promi-Bloggerin Necole Bitchie betonte Mayweather aber, dass nichts zwischen ihm und Tiny laufe: "Ich kenne sie schon länger als T.I.! Ich habe nie mit ihr geschlafen, sie nie geküsst, niemals angefasst. Ihre Freundin Shekinah kam zum Kampf [am 4. Mai] und brachte Tiny mit. Sie haben sich meinen Kampf angesehen."

Cover Media

— ANZEIGE —