Sylvie van der Vaart: Nach Krebserkrankung endlich wieder lange Haare

Sylivie van der Vaart hat ihre lange Mähne zurück
Nach ihrer Krebserkrankung hat Sylvie van der Vaart wieder lange Haare © dpa, Horst Ossinger

Für ihre Mähne tut Sylvie alles

Im Jahr 2009 erkrankte Sylvie van der Vaart an Brustkrebs. Den hat sie inzwischen längst besiegt - und endlich hat sie auch ihre langen Haare zurück. Während ihrer Erkrankung und nach der Chemotherapie zeigte sie sich zunächst nur mit Perücke. Erst viel später traute sie sich mit raspelkurzen Haaren in die Öffentlichkeit. Heute hilft die 33-Jährige krebskranken Frauen mit diesem Thema umzugehen. Als Schirmherrin der Deutschen Knochenmarkspenderdatei macht Sylvie Betroffenen Mut, sich auch mit Perücke wohl zu fühlen.

- Anzeige -

Mit ihrer Unterstützung werden Seminare in Zusammenarbeit mit einem Haarpflegeprodukt angeboten. Die Teilnehmer bekommen Tipps, was zu ihrem Typ passt, wie sie sich selbstbewusst in der Öffentlichkeit bewegen und sich auch mit Perücke wohl fühlen können, erzählt Sylvie im RTL-Interview: "Ich kann das sehr gut nachvollziehen, dass man es als Frau sehr wichtig findet, sich im alltäglichen Leben, auch wenn man eine Perücke trägt, wohlzufühlen. Und das man auch bisschen das Gefühl hat, noch so auszusehen wie früher, auch wenn man eine Perücke trägt!"

Sylvie van der Vaart mit Perücke
Während ihrer Chemotherapie trug Sylvie van der Vaart Perücke © dpa, Jens Kalaene

Die 33-Jährige war schon immer top gestylt, besonders ihre Haare sind der Moderatorin wichtig. Bis zu viermal in der Woche geht sie deshalb zum Frisör: "Das Haar muss sitzen. Das ist einfach ein schönes Gefühl. Wenn mein Sohn Damian in der Schule ist oder ich vom Sport komme, dann gehe ich zum Frisör, und ich habe diesen Moment nur für mich und ich finde das toll!"

Bilderquelle:dpa

— ANZEIGE —