Sylvie van der Vaart beichtet Seitensprung während ihrer Ehe

Sylvie van der Vaart beichtet Seitensprung während ihrer Ehe
Sylvie van der Vaart beichtet einen Seitensprung während ihrer Ehe mit Rafael. © imago stock&people

Auch Sylvies Ex-Affäre packt aus: "Sie fühlte genauso wie ich"

Kaum eine Frau stand in diesem Jahr so im Fokus der Öffentlichkeit wie Sylvie van der Vaart. Über ihr Liebesleben vor und nach dem Ehe-Aus mit Rafael van der Vaart wurde viel spekuliert. Jetzt soll die Moderatorin laut 'Bild' dem Magazin 'Closer' erzählt haben, was es mit den Gerüchten auf sich hat und eine Beichte abgelegt haben: Ja, sie habe Rafael betrogen.

- Anzeige -

Die Affäre mit dem KLM-Piloten Balasz V. habe 2010 nach ihrer Krebserkrankung begonnen und drei Monate angedauert. Offenbar aus Angst vor dem KLM-Piloten geht Sylvie jetzt mit dem Geständnis an die Öffentlichkeit.

Der Grund für den Seitensprung mit einem Mann, den sie nicht einmal attraktiv findet, ist tragisch: "Seit meiner Brust-Operation hatte sich ein Minderwertigkeitskomplex in mir breitgemacht. Ich hatte mir selbst eingeredet, dass meine Anziehungskraft auf meinen Mann verloren ging. Ich sagte mir, dass ich nur durch Sex mit einem anderen Mann dahinter kommen würde, ob ich wirklich so abstoßend war, wie ich dachte", so die 35-Jährige. Ihr großes Versäumnis: Sie hatte Rafael während ihrer Krebserkrankung offenbar immer die starke Frau vorgespielt, die sie nicht war.

"Sie sagt, dass sie eine unglaubliche Angst hatte auch im Umgang mit Rafael, sie hatte die Sorge, dass er sie nicht mehr attraktiv, nicht mehr schön genug findet", erzählt 'Closer'-Chefredakteur Tom Junkersdorf im RTL-Interview.

"Er hat sie bombardiert mit Telefonaten, er hat ihr Briefe geschrieben und er stand dann sogar vor ihrer Tür. Das ist natürlich eine unheimliche Situation, da steht ein Mann vor der Tür von dem man nichts mehr will", erklärt 'Closer'-Chefredakteur Tom Junkersdorf über Sylvies Affäre. "Der Pilot hat das Herz von Sylvie gewonnen in einer Zeit, als sie unglaublich verletzlich war, als sie die Chemotherapien über sich ergehen lassen musste, als sie sich nicht schön und attraktiv fühlte." Doch während Sylvie längst mit der Geschichte abgeschlossen hat, soll der Pilot bis heute keine Ruhe geben.

Dabei erklärt er, auch Sylvie sei in ihn verliebt gewesen. "Technisch gesehen war es eine Affäre. Es war ja schließlich heimlich. Von den Gefühlen war es aber eine heftige Liebesgeschichte. Weil ich sehr verliebt war in Sylvie - und sie mir gesagt und gezeigt hat, dass sie genauso fühlt wie ich", schildert er seine Sicht der Zeitschrift 'Gala'.

Zwar habe sie nie offen über das Thema Scheidung geredet, aber: "Ich habe es so wahrgenommen, dass sie sehr stark mit ihren Gefühlen und mit sich und ihren Wünschen gekämpft hat", so Balasz V. Damals schien ihre Ehe gerettet, jetzt werden Sylvie und Rafael van der Vaart bald geschieden sein.

Auch die verhängnisvolle Affäre ist lange beendet - aber wie hat diese begonnen? "Das Einzige, was ich nötig hatte, war ein Zuhörer und jemand, der meine Ängste verstehen konnte", erzählt Sylvie der 'Closer' laut 'Bild'. Sogar Noch-Ehemann Rafael wusste von diesen Unterhaltungen. "Dann wurden unsere Gespräche intimer. Wir hatten uns zum Essen verabredet. Eins kam zum anderen, und bevor ich es richtig begreifen konnte, waren wir im Hotel, und es war passiert."

Als Rafael Silvester 2010 hinter ihr Geheimnis kommt, scheint alles gut zu werden. "Wir haben Stunden über Stunden miteinander gesprochen und auch viel zusammen geheult", so Sylvie. "Ich hätte mir selbst vor den Kopf schlagen können! Dass ich jemals gedacht hatte, dass er mich wegen des Krebses im Stich lassen würde." Heute will Sylvie nur noch eines: einen Schlussstrich ziehen und zur Ruhe kommen.

Bildquelle: Imago

— ANZEIGE —