Sylvie van der Vaart: Arzt rät von Baby ab

Sylvie van der Vaart: Arzt rät von Baby ab
Noch raten die Ärzte Sylvie van der Vaart und ihrem Ehemann Rafael von einem weiteren Baby ab.

Nachwuchspläne vorerst gestoppt

Auch zwei Jahre nach ihrer Krebserkrankung und der sich daran anschließenden Chemotherapie darf Moderatorin und ‚Supertalent’-Jurorin Sylvie van der Vaart noch kein zweites Baby bekommen, wie sie in einem Interview mit der ‚Gala’ verriet. „Wir würden sehr gerne ein zweites Kind bekommen. Aber leider rät mir mein Arzt, bei dem ich immer noch alle drei Monate einen Check-up machen muss, bislang davon ab.“ Aus diesem Grunde verletze es sie immer ganz besonders, wenn sie Berichte über eine angebliche zweite Schwangerschaft lese.

- Anzeige -

Die schlimme Erfahrung der Krankheit hat sie aber mit ihrem Ehemann, dem Star-Kicker Rafael van der Vaart, nur noch enger zusammengebracht. Im Juli haben die beiden in Las Vegas sogar ihr Eheversprechen erneuert und eine zweite Hochzeit gefeiert. „Ich bin mir seiner Liebe hundertprozentig sicher“, so Sylvie.

Um die Erziehung ihres Sprösslings Damian (5) kümmern sich beide zu gleichen Teilen. So trainiere Rafael „jeden Tag mit Damian, er übt mit ihm Tore schießen und Freistöße“. Wenn Rafael im Trainingslager ist, „bringe ich ihm die kulturellen Sachen näher: Wir besuchen Musicals oder gehen schick essen.“ Heute weiß Sylvie ganz genau, was sie glücklich macht: „Meine Familie und meine Arbeit. Und ich traue mich zu sagen: Ich möchte beides!“

(Bildquelle: dpa)

— ANZEIGE —