Sylvie & Rafael van der Vaart: Was geschah in der Silvesternacht?

Sylvie und Rafael van der Vaart: Was geschah in der Silvesternacht? Neue Details zur Trennung von Sylvie und Rafael van der Vaart.

Nach der plötzlichen Trennung von Sylvie und Rafael van der Vaart kommen immer neue Details zu ihrem Liebes-Aus ans Tageslicht. Wie die 'Bild'-Zeitung berichtet, soll sich der Streit in der Silvesternacht anders abgespielt haben als zuvor berichtet wurde.

— ANZEIGE —

Rafael soll sich, angeblich genervt von einem Streit mit seiner Frau, von der Party bei sich Zuhause zurückgezogen haben und schlafen gegangen sein. Als Sylvie ihn später wecken wollte, sei der Fußballer hochgeschreckt, schubste dabei seine Frau, die daraufhin "mit einem Rums" zu Boden fiel. Erst dann seien einige der zehn Party-Gäste hinzugekommen. Von einem Schlag vor allen Anwesenden ist keine Rede mehr.

Auch wenn 34-Jährige dem Blatt versichert, ihren Mann noch immer zu lieben, so sei die Trennung dennoch "endgültig". Beide seien "zu der Einsicht gekommen, dass sie sich in der vergangenen Zeit auseinander gelebt haben", heißt es weiter.

Während Rafael mit dem HSV derzeit im Trainingslager in Dubai ist, lässt sich Sylvie von ihrer Freundin Sabia trösten, die, wie ein Twitter-Bild beweist, auch in der Silvesternacht anwesend war.

Sylvie und Rafael van der Vaar waren zehn Jahre lang ein Paar, sieben davon verheiratet. Das einstige Traumpaar hat einen sechsjährigen Sohn namens Damian.

Bildquelle: dpa

Artikel kommentieren
comments powered by Disqus
— ANZEIGE —