Sylvie Meis spricht über Sabia Boulahrouz' Fehlgeburt

Sylvie Meis
Sylvie Meis hat ihr Beileid zur Fehlgeburt von Sabia Boulahrouz bekundet. © dpa, Marcus Brandt

Sie findet tröstende Worte

Fehlgeburt im fünften Schwangerschaftsmonat: Jetzt hat sich Sylvie Meis zu dem tragischen Verlust geäußert, den ihre ehemals beste Freundin Sabia Boulahrouz und Ex-Mann Rafael van der Vaart erleiden mussten, und dabei rührende Worte gefunden.

- Anzeige -

"Ich kann nicht glauben, dass ihnen das passieren musste", sagte die 35-Jährige dem niederländischen Onlineportal 'Telegraaf.nl': "Ich wusste von nichts, aber ich wusste wie kein anderer, wie sehr sie sich dieses Kind gewünscht hatten. Ich wünsche Rafael und Sabia von ganzem Herzen alle Kraft, damit sie diesen schweren Verlust verarbeiten können."

In einer gemeinsamen Presseerklärung hatten Sabia und Rafael bekannt gegeben, "dass ihre Tochter am 5. Dezember um 17.40 Uhr nach 19 Wochen in einem Krankenhaus in Hamburg ruhig zur Welt gekommen ist. Der unerwartete Verlust ist sehr schmerzhaft." Das Baby, ein Mädchen, sollte im Frühjahr des nächsten Jahres auf die Welt kommen.

Foto: dpa

— ANZEIGE —