Sylvie Meis: Neuer Name, neuer Stil

Sylvie Meis
Sylvie Meis © Cover Media

Sylvie Meis (36) kleidet sich seit ihrem Ehe-Aus anders.

- Anzeige -

Sie kleidet sich schlichter

Im Dezember 2013 ließ sich die Fernsehmoderatorin ('Das Supertalent') von dem Fußball-Star Rafael van der Vaart (31) scheiden und nahm danach wieder ihren Mädchennamen Meis an. Aber auch in modischer Hinsicht beeinflusste sie die Trennung. "Ich trage weniger Schmuck und weniger Accessoires. Mein Stil ist insgesamt etwas schlichter geworden", erklärte Sylvie im Gespräch mit 'Stylebook.de'.

Ihren alten Namen wieder aufzunehmen sei derweil ein "ganz natürlicher Schritt" für die Niederländerin gewesen. "Oft kommen Leute auf mich zu und sagen: 'Sind Sie Sylvie van der Vaart?' Ich sage dann: 'Nein!'"

In Sachen Fashion ist Sylvie Meis übrigens schon lange Expertin, weshalb ihr auch die knifflige Übergangszeit vom Sommer zum Herbst keine modischen Schwierigkeiten bereitet. "Ich kombiniere das Beste aus beiden Jahreszeiten. Also zum Beispiel zum Minirock statt Sommer-Sandalen meine Lieblings-Lederboots von Isabel Marant", plauderte die Schöne aus dem Nähkästchen. "Oder ein Kleid zum Mantel, aber dazu nackte Beine. Das finde ich besonders schön!"

Was ihr Privatleben angeht, so gibt sich die Blondine zurückhaltend und möchte sich nicht zu ihrem aktuellen Beziehungsstatus äußern. Um diesen ranken sich in den Medien immer wieder Gerüchte, was sie allerdings zu ignorieren versucht. "Ich google mich nicht. Das ist die beste Entscheidung, die ich getroffen habe. Das hat mich unglücklich gemacht und gestresst", gestand Sylvie Meis unlängst im Interview mit 'RTL'.

Cover Media

— ANZEIGE —