Sylvie Meis: Ein neuer Mann an ihrer Seite macht sie "glücklich wie nie"

Darum ist Sylvie Meis "glücklich wie nie und zufriedener als je zuvor"
Sylvie Meis fühlt sich pudelwohl in ihrer Haut © imago/Future Image

Moderatorin Sylvie Meis (38) strahlt auf aktuellen Bildern mit der Sonne um die Wette. Neue Paparazzi-Fotos zeigen die Blondine im Urlaub mit einem neuen Mann an ihrer Seite. Seit Ende 2015 sollen die beiden ein Paar sein. "Ich bin wirklich glücklich wie nie und zufriedener als je zuvor", verriet sie jetzt im Interview mit der Zeitschrift "Gala". Privates soll in Zukunft allerdings unter Verschluss bleiben, daher gibt es keine Details zur neuen Liebe.

- Anzeige -

Es läuft einfach alles rund

Sie liebe ihr Leben, so die gebürtige Niederländerin weiter. Das liege vor allem daran, dass sie "mental und innerlich" stärker geworden sei. Sie sei ruhiger geworden und wisse nun, was sie wolle. "Ich mag es, wenn ein Mann liebevoll ist", erklärt sie etwa gegenüber "Gala". Zudem schätze sie "Ehrlichkeit, Loyalität und Humor". Am wichtigsten sei für sie aber, Zeit mit ihren Liebsten zu verbringen.

 

"Ich bin mein Business"

 

Dennoch hat Sylvie Meis beruflich viel vor. Sie wolle sich nun auf ihre Firma Meis Enterprise konzentrieren und diese ausbauen. Sie wolle nicht ihr ganzes Leben als Model im Bikini oder in Unterwäsche vor der Kamera stehen. Daher hat sie auch den Vertrag mit der Marke Hunkemöller "nach fünf wunderbaren Jahren beendet". Die 38-Jährige will sich als Unternehmerin etablieren und neue Projekte in Angriff nehmen. Sie verspricht, dass 2016 noch einiges kommen wird.

Sylvie Meis als Boss, wie muss man sich das vorstellen? "Ich weiß genau, was ich will. Das ist wichtig, denn ich bin mein Business", erklärt die Ex-Frau von Fußballer Rafael van der Vaart. Sie wisse um ihre Verantwortung: Jede berufliche Entscheidung wirke sich auch auf die Menschen in ihrem engsten Umfeld aus. Die Meinung anderer sei ihr aber trotzdem enorm wichtig. Der Balance-Akt zwischen Beruf und Privatleben klappe vor allem durch Organisation. "Ich kann das Jahr sehr gut durchplanen. Ich weiß ja, wann Schulferien sind", erläutert die Mutter eines Sohnes.

 

Es gibt "Sylvie-Tage"

 

Was ebenfalls hilft laut Meis: "Ich nehme die Dinge nicht mehr so persönlich. Früher habe ich mir alles sehr zu Herzen genommen. Mittlerweile weiß ich, dass Schlagzeilen zum Geschäft gehören. Positive wie negative." Allerdings gibt es ein No-Go: Sohnemann Damian wird aus der Öffentlichkeit rausgehalten.

Und wer hätte das gedacht: "Mit 38 fühle ich mich besser in meiner Haut und in meinem Körper als mit Ende 20", so Meis. An den "sogenannten Sylvie-Tagen" wirft sie aber auch mal alles über Bord, isst Süßigkeiten und achtet nicht auf ihre Figur. Hat die Moderatorin dennoch einen Herzenswunsch? "Ich möchte immer noch einen wirklich guten Film machen."

spot on news

— ANZEIGE —