Sylvester Stallone: Stimmungskanonen in Cannes

Sylvester Stallone
Sylvester Stallone © Cover Media

Sylvester Stallone (67) und Arnold Schwarzenegger (66) bescherten den Reportern in Cannes eine unvergessliche Pressekonferenz.

- Anzeige -

Heftigste Pressekonferenz

Die beiden Altstars stellten gemeinsam mit ihren Kollegen Harrison Ford (71), Mel Gibson (58), Jason Statham (46), Antonio Banderas (53) und Wesley Snipes (51) ihren neuen Film 'Expendables 3' vor. Journalisten berichteten von der "rauesten Pressekonferenz des ganzen Festivals".

Stallone erschien schon stilecht und rollte im Panzer an, bevor er im Carlton Hotel darüber sinnierte, was es brauche, damit er die Schauspielerei an den Nagel hänge: "Ich glaube, wenn man morgens wach wird und einem der Ar*** abfällt, dann ist es Zeit, sich zur Ruhe zu setzen. Wir sind Kinder mit Arthritis, wir werden immer jung sein!"

Die Filmlegende, die die Expendables-Reihe ins Leben rief, sprach aber auch über Berufliches: Stallone beschrieb die Schwierigkeiten, eine passende Geschichte für seine Co-Stars und sich zu entwickeln. Er gab zu, dass er erst beim dritten Teil das Gefühl hatte, dort angekommen zu sein, wo er hinwollte. "Beim ersten kannte ich die Richtung noch nicht. Er war experimentell, dramatischer und schwerer. Beim zweiten, finde ich, sind wir zu sehr in die Comedy-Richtung gegangen. Ich glaube, beim dritten haben wir es endlich richtig hingekriegt. Ist ein bisschen wie mit der Ehe", lachte Sylvester Stallone, der mit seinen Jungs ab dem 21. August in den deutschen Kinos zu sehen sein wird.

Cover Media

— ANZEIGE —