Sylvester Stallone: Rivalität mit Arnie war so schlimm

Sylvester Stallone
Sylvester Stallone © Cover Media

Sylvester Stallone (68) wollte Arnold Schwarzenegger (67) auf dem Höhepunkt ihrer Rivalität erdrosseln.

- Anzeige -

"Ich wollte ihn erwürgen"

Die zwei Macho-Filmstars ('The Expendables 3') schlugen beide in den 80er-Jahren als Actionhelden neue Wege ein und begeisterten das Publikum mit Filmreihen wie 'Terminator' oder 'Rocky'.

Dass damals beide so muskulös waren, bedeutete, dass sie sich oft miteinander um Rollen streiten mussten, was in einem medienträchtigen Zwist eskalierte. "War da jemals jemanden, den du jeden Tag erwürgen wolltest? Ich kam an den Punkt, an dem wir aufhörten, miteinander zu reden und wir nicht zur selben Zeit im gleichen Raum sein konnten", erklärte Sly im Gespräch mit dem britischen Journalisten Sandro Monetti über seinen früheren Erzrivalen. "Wir kam zur selben Zeit, wir fingen an, Pionierarbeit bei dieser Action-Sache zu leisten - obwohl ich zuerst da war. Wir standen in harter Konkurrenz."

Während beide Männer heute schon auf die 70 zugehen, verkörpern sie auf der Leinwand immer noch die Rolle der rauen Actionhelden - doch die Rivalität hat sich mit dem Alter gelegt. So sind sie sogar gemeinsam in dem Franchise 'The Expendables' zu sehen. Für die Actionreihe scharte Sylvester als Regisseur knallharte Stars wie Jason Statham (47), Jet Li (51), Dolph Lundgren (56), Mickey Rourke (61) oder Randy Couture (51) - und eben Arnold - um sich. Doch wäre es in den Anfängen ihrer Karriere undenkbar für Sylvester und Arnold gewesen, sich für ein gemeinsames Projekt zusammenzutun. Der 'Rocky'-Star beschuldigte seinen Kontrahenten sogar, dass er daran Schuld sei, dass er bei dem Film-Flop 'Stop! Oder meine Mami schießt!' mitmachte. "Ich hörte, dass Arnold diesen Film machen wollte und nachdem ich das gehört habe, sagte ich, dass ich es auch wollte. Er hat mich hereingelegt! Er war schon immer clever", lachte Sylvester Stallone über die damalige Fehde.

Cover Media

— ANZEIGE —