Sylvester Stallone: Millonen-Klage wegen Reality-Show

Sylvester Stallone: Millonen-Klage wegen Reality-Show
Sylvester Stallone © Cover Media

Sylvester Stallone (69) wird wegen seiner Reality-Show 'Strong' verklagt.

- Anzeige -

Konzept geklaut?

Der Personal Trainer Robert Fletcher behauptet, vor zwei Jahren seine Idee einer TV-Show namens 'America's Next Great Trainer' verschiedenen Sendern angeboten zu haben. Seinen Vorschlag habe er damals laut 'TMZ' auch an den Agenten des Schauspielers ('Cliffhanger') geschickt. Sogar eine Vereinbarung mit dem Konditionstrainer Todd Durkin hatte er schon getroffen. Er sollte die Show moderieren. Doch 2015 wollte Durkin davon plötzlich nichts mehr wissen.

Im April dieses Jahres feierte bei NBC dann 'Strong' seine Premiere, moderiert von Durkin und produziert von Stallone und David Broome, der den Vorschlag zu 'America's Next Great Trainer' ebenfalls erhalten habe.

In der Show treten 20 weibliche und männliche Trainer in Martial Arts, Krafttraining und Boxen gegeneinander an - eine exakte Kopie seines Formats, behauptete Robert Fletcher nun in seiner Klage, die er am Freitag [10. Juni] einreichte.

Er fordert umgerechnet 6,2 Millionen Euro von Stallone, Durkin, NBC und anderen Verantwortlichen von 'Strong'.

Sylvester Stallone und seine Kollegen haben sich zu den Vorwürfen bisher nicht geäußert.

Mit David Broome produziert Sylvester Stallone übrigens auch die neue Netflix-Gameshow 'Beastmaster', in der Kandidaten aus den USA, Brasilien, Südkorea, Mexiko, Deutschland und Japan gegeneinander antreten. Für die einzelnen Teilnehmerländer werden auch unterschiedliche Kommentatoren dabei sein. Für die deutsche Version konnte Netflix Komiker Luke Mockridge und Ex-Fußballer Hans Sarpei gewinnen.

Cover Media

— ANZEIGE —