Sylvester Stallone entschuldigt sich nach Golden-Globe-Patzer

Sylvester Stallone entschuldigt sich nach Golden-Globe-Patzer
Sylvester Stallone bei der Premiere von "Creed" in Los Angeles © Helga Esteb / Shutterstock.com

Es war wohl einer der größten Momente in seiner Karriere: Vierzig Jahre nach dem ersten "Rocky"-Film wurde Sylvester Stallone (69) am Sonntag mit der begehrten Trophäe für seine Rolle des Rocky Balboa in dem neuen Boxerfilm "Creed" ausgezeichnet. Während er im Saal mit Standing-Ovations gefeiert wurde, war die Twitter-Gemeinschaft alles andere als begeistert. Vor laufenden Kameras hielt der betagte Action-Star eine rührende Rede und dankte darin seiner Frau und allen, die entscheidend an seiner Karriere beteiligt gewesen waren, jedoch vergaß er, sich auch bei dem Regisseur Ryan Coogler (29) und seinem Co-Star Michael B. Jordan (28) zu bedanken.

- Anzeige -

Vergessen bei Dankesrede

 

"Ich verdanke ihnen alles! - Rührende Entschuldigung auf Twitter

 

Einer der über diesen Patzer besonders verärgert war, war Kollege Samuel L. Jackson (67, "Unthinkable"). Dieser prangerte Stallone in dem sozialen Netzwerk an und beschwerte sich lautstark über dessen Fehler. Am Dienstag entschuldigte sich Sylvester Stallone dann via Twitter für sein Fehlverhalten. "Samuel Jackson ist aufgebracht, dass ich dummerweise vergessen hab, die brillanten Ryan Coogler und Michael B. Jordan bei meiner Rede zu nennen. Er hat Recht. Ich verdanke ihnen alles."

Im Nachhinein wurde außerdem bekannt, dass Sylvester Stallone sich bereits während der Verleihung bedankt hatte, jedoch zu diesem Zeitpunkt die Kameras nicht liefen. Wie "Mail Online" berichet, seien weder Coogler noch Jordan verärgert über die fehlende Danksagung gewesen. Und auch Samuel L. Jackson zeigte sich nach der Twitter-Entschuldigung wieder versöhnlich.

spot on news

— ANZEIGE —