Susan Sideropoulos: Sohn ihrer besten Freundin hat Leukämie

Susan Sideropoulos mit dem leukämiekranken Carlos und ihrer Freundin
Susan Sideropoulos will dem leukämiekranken Carlos unbedingt helfen.

Susan Sideropoulos setzt alle Hebel in Bewegung, um dem an Blutkrebs erkrankten Carlos zu helfen

Die Nachricht war für sie wie ein Schock: Der kleine Sohn ihrer besten Freundin ist an Leukämie erkrankt. Seitdem hat sich Susan Sideropoulos' Leben total verändert "und nichts ist mehr wie es war", postete sie bei Facebook. "Wenn man selbst Kinder hat, zieht es dir den Boden unter den Füßen weg", schildert die zweifache Mutter im Gespräch mit RTL. "Weil man es automatisch auf seine eigenen Kinder projiziert. Das ist einfach so. Man ist sofort in der Situation. Es ist die größte Angst, die man mit sich trägt im Leben."

- Anzeige -

Der kleine Carlos war nicht mal zwei Jahre alt, als bei ihm Blutkrebs festgestellt wurde. Susan Sideropoulos und ihr Mann Jakob Shtizberg erfuhren die niederschmetternde Nachricht von Carlos' Mutter Susi per SMS. "Ich konnte es nicht realisieren in dem Moment, als ich es gelesen habe", erinnert sich die 33-Jährige. "Ich fing direkt an zu weinen. Es lief mir nur so runter." Sie hätten die ganze Nacht nicht geschlafen und darüber geredet.

Kurze Zeit später feierte die Schauspielerin den zweiten Geburtstag des Kleinen mit Carlos' Familie auf der Kinderkrebsstation im Krankenhaus. "Wir wollten ein Stück heile Welt in diese Station zaubern", sagt die Schauspielerin. "Carlos hat sich total gefreut.“ Sideropoulos' Söhne Joel, 4 und Liam 3, durften nicht mit, weil Kinder auf der Krebsstation nicht erlaubt sind.

Hilfe für den kleinen Carlos
Hilfe für den kleinen Carlos GZSZ gegen Leukämie 00:02:25
00:00 | 00:02:25

So kann jeder dem kleinen Carlos helfen

Für Carlos, der bereits in Chemotherapie ist, hat nun die lebensrettende Suche nach einem geeigneten Stammzellen-Spender begonnen. Über Facebook wandte sich die Schauspielerin an ihre rund 300.000 Fans. Mit riesigem Erfolg: Innerhalb von zwei Tagen sahen vier Millionen Menschen ihren Aufruf bei Facebook. Etwa 3.000 Menschen meldeten sich bei der DKMS, der Deutschen Knochenmarkspenderdatei, an.

Spenden, registrieren: All das kann Carlos' Leben und anderen Erkrankten helfen. Susan Sideropoulos bleibt optimistisch, dass der Kleine gesund wird und unterstützt ihre Freundin weiter tatkräftig. Wer ebenfalls helfen möchte, für den ist hier das Spendenkonto für Carlos bei der DKMS.

Berliner Bank

BIC: DEUTDEDB110

IBAN: DE28100708480151231817

Verwendungszweck: CUF001

Bilderquelle: Facebook

— ANZEIGE —