Suri Cruise böse von Paparazzo beschimpft

Suri Cruise böse von Paparazzo beschimpft
Die kleine Suri Cruise (7) wurde böse von einem Fotografen beschimpft. © 247PapsTV / Splash News

Das geht eindeutig zu weit!

Man muss es sich einmal vorstellen: Ein kleines Kind, das seit seiner Geburt unter der Dauerbeobachtung aufdringlicher Paparazzi leben muss. Kein Schritt, ohne dass nicht mindestens ein Dutzend Fotografen sich in den Weg stellt, um ein Bild zu bekommen. Für die kleine Suri Cruise (7) ist dieser Alptraum bittere Realität.

- Anzeige -

Doch blieb es in der Vergangenheit 'nur' bei dem Versuch, viele Fotos zu bekommen, überschreiten jetzt manche Paparazzi auch verbal die Grenze des Anständigen. Da taperte die kleine Suri mit ihrer Mutter Katie Holmes aus einem Hotel in New York und wurde wieder von gefühlten 100 Fotografen empfangen. Die Meute hat dem Mädchen Angst gemacht, woraufhin die kleine Suri entgegnete: "Wir versuchen, ins Auto einzusteigen", "Haut ab!", sowie "Geht uns aus dem Weg!".

Suri Cruise böse von Paparazzo beschimpft
Mama Katie Holmes bugsiert ihre Tochter Suri und eine Freundin der Kleinen ins Auto. © 247PapsTV / Splash News

Aber das Gegenteil ist leider passiert. "Du bist verwöhnt", schleudert ihr einer der Fotografen entgegen. Suri immerhin ganz kess erwidert sofort: "Lass mich in Ruhe!". Doch damit nicht genug. "Du verzogene Göre", beleidigt der Mann die Kleine. Von einem Kollegen ermahnt, setzt der Mann aber nur hinterher, dass das Kind ein richtiger "Satansbraten" sei.

Erstaunlich, dass Mama Katie da ganz ruhig blieb und die Tochter wortlos ins schützende Auto bugsierte. Aber vielleicht war das auch das Beste, was sie machen konnte. Da kann man nur hoffen, dass es bei diesem einen verbalen Ausrutscher eines Fotografen blieb – und Suri das gar nicht erst gehört hat…

Bildquelle: Splash

— ANZEIGE —