Supermodel Amber Valetta spricht über ihre Drogenabhängigkeit

Mit 25 Jahren wollte sich Amber Valetta das Leben nehmen
Amber Valetta spricht über ihre schwerste Zeit © picture alliance / landov

Mit 25 Jahren wollte sich Amber Valetta das Leben nehmen

Es war kein einfacher Schritt für Amber Valetta. Doch jetzt hat das ehemalige Supermodel im amerikanischen Fernsehen erstmals über die schlimmste Zeit ihres Lebens gesprochen.

- Anzeige -

“Mit 25, als ich das erste Mal Kokain genommen habe, war ich ganz unten. Ich war so weit, dass ich in den Spiegel schaute und nichts Schönes mehr an mir finden konnte“, erzählte die 40-Jährige im Interview mit ‘CBS‘. “Drogen und Alkohol waren einfach ganz normal in der Szene.“

Dabei war sie damals auf dem Modeolymp angekommen. Amber teilte sich den Laufsteg mit Megastars wie Naomi Campbell und Kate Moss. Ihr Gesicht zierte mehr als 20 Cover der ‘Vogue‘. Doch wie es in ihrem Inneren ausgesehen hat, wussten nur ganz wenige Menschen. Es ging sogar so weit, dass sie sich das Leben nehmen wollte.

"Die Dämonen kommen immer wieder zurück"

“Niemand hat mir gesagt, dass ich auf dem falschen Weg bin, außer meiner Mutter. Die hat mich wachgerüttelt.“ Mit der Hilfe ihrer Familie bekam Amber die Kurve. Sie machte einen Entzug, heiratete knapp ein Jahr später und brachte einen Sohn zur Welt. In Behandlung befindet sie sich aber auch heute noch. “Die Dämonen kommen immer wieder zurück“, sagt sie.

Dennoch will sie mit ihrer Geschichte anderen Betroffenen helfen. “Es wird immer gesagt, wenn du einen starken Charakter hast, kommt man da alleine raus. Das stimmt nicht. Man braucht Hilfe von anderen.“

Bildquelle: Picture Alliance

— ANZEIGE —