'Suicide Squad' vor 'Pets' und 'Mike and Dave Need Wedding Dates' weiter auf Platz eins der Kinocharts

«Suicide Squad»
Common als Monster T (l-r), Jared Leto als Joker und Margot Robbie als Harley Quinn in "Suicide Squad". Foto: Clay Enos/TM & DC Comics/Warner Bros.Pictures © deutsche presse agentur
- Anzeige -

"Suicide Squad" steht auch in der dritten Woche an der Spitze der deutschen Kinocharts. Knapp 193.000 Besucher sahen die Comic-Verfilmung mit Will Smith zwischen Donnerstag und Sonntag, wie Media Control am Montag mitteilte.

Insgesamt kommt das Abenteuer um ein Team aus Schwerverbrechern, das vom US-amerikanischen Geheimdienst auf ein Himmelfahrtskommando geschickt wird, jetzt auf 1,25 Millionen Besucher.

Auf dem zweiten Platz folgt unverändert das Haustiere-Abenteuer "Pets" mit 165.500 Zuschauern. Der Kinohit des Sommers hat den Angaben zufolge nach der sechsten Woche seine Gesamt-Zuschauerzahl bereits auf 3,12 Millionen hochgeschraubt.

Zwei chaotische Brüder, zwei Freundinnen, die nicht so artig sind wie sie tun: Die Komödie "Mike and Dave Need Wedding Dates" steigt mit 129.500 Besuchern auf Platz drei in die Charts ein. In der Komödie von Regisseur Jake Szymanski spielen die Hollywood-Jungstars Zac Efron und Anna Kendrick.

Ex-Agent "Jason Bourne" verliert einen Platz und ist mit 65.500 Besuchern jetzt Vierter, knapp vor "Conni & Co" (60.000). Der Kinderfilm mit Emma Schweiger macht drei Plätze gut.


Quelle: DPA
— ANZEIGE —