Suge Knight wird blind

Suge Knight
Suge Knight © Cover Media

Suge Knight (49) erlebt laut eigener Aussage derzeit ein Gesundheitsdrama.

- Anzeige -

Drama hinter Gittern

Der Hip-Hop-Produzent befindet sich momentan hinter Gittern, nachdem er nach einem Streit am 29. Januar angeblich zwei Männer mit seinem Auto in einem Vorort von Los Angeles überfahren und dabei einen von ihnen getötet haben soll. Bei der anschließenden Gerichtsverhandlung plädierte er auf nicht schuldig.

Bei einer weiteren Anhörung am Montag [2. März] vertrat er sich dann selbst und erklärte dem Richter, dass er seine Anwälte gefeuert habe. Außerdem forderte er eine medizinische Behandlung außerhalb des Gefängnisses: Laut 'Fox News' habe er nämlich erklärt, sein Augenlicht zu verlieren und dafür nur "unzureichend" behandelt zu werden. Schließlich wurde er in ein Krankenhaus gebracht.

Der frühere Geschäftsführer des Labels Death Row Records wurde bereits am 3. Februar in eine Klinik eingeliefert. Damals beklagte er sich über Schmerzen in der Brust, die durch eine Panikattacke ausgelöst wurden. Am nächsten Tag wurde er allerdings bereits wieder entlassen und wieder ins Gefängnis gebracht. Behauptet wird, Suge habe seinen Wagen auf Cle 'Bone' Sloan (51) gelenkt und dabei seinen Freund Terry Carter (51) erfasst und getötet.

James Brandlin, der zuständige Richter des Kammergerichts, gab am Montag den Fall an einen neuen Richter namens Ronald S. Coen weiter. Dieser erklärte, Suge sei ins Krankenhaus eingeliefert worden, bevor der Fall aufgerufen wurde.

Suge Knight behauptet nicht nur des Mordes unschuldig zu sein, sondern auch des versuchten Mordes und der Fahrerflucht.

Cover Media

— ANZEIGE —