Streit um Kloster: Katy Perry kann ihr Traumhaus vorerst nicht kaufen

Streit um Kloster: Katy Perry kann ihr Traumhaus vorerst nicht kaufen
Katy Perry muss sich nun in Geduld üben © Richard Shotwell/Invision/AP

Sängerin Katy Perry (30, "This Is How We Do") muss noch eine Weile warten, bis sie ihr neues Traumhaus in Los Angeles beziehen kann. Bevor sie das Kloster in der Nähe von Hollywood kaufen darf, müsse der Streit zwischen den Nonnen, die es bisher bewohnten, und dem Erzbischof von Los Angeles geklärt sein, befand ein Richter. "Sie werden es nicht so bald an Katy Perry verkaufen können", sagte er Medienberichten zufolge zu den Anwälten des Bischofs.

- Anzeige -

Nonnen im Clinch mit Bischof

Langfristig sieht es allerdings nicht schlecht für Perry aus: Der Richter zeigte sich davon überzeugt, dass die Nonnen nicht das Recht hatten, ihr Kloster ohne die Erlaubnis des Bischofs an die Unternehmerin Dana Hollister zu verkaufen. Der Streit müsse nach Kirchenrecht geklärt werden, entschied der Richter. Bis der Disput beigelegt ist, können nach seiner Einschätzung Monate oder sogar Jahre vergehen. Bis dahin dürfen weder Perry noch die Vertreter des Bischofs das Kloster betreten. Auf der anderen Seite muss Hollister jeden Monat 25.000 US-Dollar für die Lebenshaltungskosten der Klosterfrauen zahlen. Außerdem muss sie ihre bewaffneten Sicherheitsleute von dem Grundstück abziehen. Die nächste Anhörung wurde für den 15. September angesetzt.

Die Nonnen hatten das Anwesen vor 40 Jahren von einem Gläubigen unter der Auflage geerbt, dass sie für ihn beten. Die fünf noch lebenden Klosterfrauen und der Erzbischof sind sich im Grunde darüber einig, dass das Kloster verkauft werden soll. Doch während der Bischof mit Perry verhandelte, schlossen die Nonnen überraschend einen Vertrag mit Hollister. Die Unternehmerin legte 15,5 Millionen Dollar auf den Tisch, der Pop-Star hatte 14,5 Millionen geboten. Beide hatten sich bereit erklärt, die Verlegung eines angrenzenden Gebetshauses für Priester zu finanzieren. Perry möchte in dem Anwesen wohnen, Hollister ein Hotel einrichten.

spot on news

— ANZEIGE —