Stevie Nicks: Von der Solokünstlerin zur Erfolgsband

Die Sängerin Stevie Nicks
Die Biografie von Stevie Nicks © picture alliance / Photoshot

Stevie Nicks: Die facettenreiche Sängerin

Die US-amerikanische Sängerin und Songwriterin Stevie Nicks wurde am 26. Mai 1948 als Stephanie Lynn Nicks in Phoenix, Arizona, geboren. Ihre Mutter war Hausfrau und ihr Vater Präsident einer Fleisch-Verpackungs-Gesellschaft. Von ihrem Großvater, einem gescheiterten Country-Sänger, lernte Stevie Nicks bereits als Kind, Duette zu singen. Ihre Mutter förderte ihre Liebe zu Märchen, Mythen und Legenden. Diese brachte Stevie Nicks später in vielen ihrer selbst geschriebenen Songs und Balladen zum Ausdruck.

- Anzeige -

Wegen der Karriere ihres Vaters, zog die Familie in Stevies Kindheit häufig um, bis sie schließlich in Kalifornien sesshaft wurde. Als Teenager erhielt Stevie Nicks eine Goya-Gitarre. Seitdem schrieb sie eigene Songs und spielte in einer Band. Während ihres letzten High School-Jahres lernte Stevie Nicks Lindsey Buckingham kennen. Er spielte während des Abschlussballs ‘California Dreamin'‘ und gefiel ihr.

Am College wählte Stevie Nicks die Fächer Sprachkommunikation und Psychologie. Als Buckingham sie bat, in seine Band einzutreten, sagte sie ja. Gemeinsam mit Lindsey Buckingham, der auch ihr Lebenspartner wurde, erhielt sie ihren ersten Plattenvertrag. Der große kommerzielle Erfolg stellte sich aber nicht ein. Stevie Nicks und Lindsey Buckingham knüpften jedoch schnell Kontakte zu den ganz großen der Musikszene und beide wurden schließlich von Mick Fleetwood gebeten, in dessen Band ‘Fleetwood Mac’ einzutreten. Sie sagten zu und ‘Fleetwood Mac’ feierte in der neuen Besetzung Erfolge wie nie zuvor. Da das den Songs zu verdanken war, die aus Stevie Nicks Feder stammten, startete sie nun auch eine Solokarriere, die ebenfalls sehr erfolgreich war.

Die Beziehung zu ihrem langjährigen Lebensgefährten Lindsey Buckingham endete 1977. Es folgten mehrere Liebesverhältnisse mit anderen Musiker-Kollegen. Dazu gehörten Joe Walsh, Mick Fleetwood und Don Henley, von dem sie schwanger war. Für eine Mutterschaft war jedoch nie der geeignete Zeitpunkt. In den 70er- und 80er-Jahren hatte Stevie Nicks wegen ihres starken Drogenkonsums gesundheitliche Probleme, die sie jedoch überwand. Anfang der 80er-Jahre erfuhr Stevie Nicks, dass eine schwangere Freundin an Krebs unheilbar erkrankte. Nach dem Tod der Freundin heiratete sie deren Mann, Kim Anderson, da die beiden sich gemeinsam um das Baby kümmern wollten. Die Ehe wurde 1984 wieder geschieden.

— ANZEIGE —