Steven Tyler: Keine andere Band

Steven Tyler
Steven Tyler © Cover Media

Steven Tyler (66) machte es vor Aerosmith keinen Spaß, Teil einer Band zu sein.

- Anzeige -

... als Aerosmith!

Seit 1970 ist der Rocker Frontmann der legendären Gruppe ('I Don't Want To Miss a Thing') und genießt seinen Job sichtlich. Bis sich Aerosmith etablierte, hatte Tyler allerdings nur wenig Freude am gemeinsamen Musizieren. "Als wir anfingen, waren wir eine Jam-Band", erinnerte sich der Bühnenstar im Interview mit dem 'Kerrang!'-Magazin an die Anfänge der Rocktruppe. "Es war wie ein ungezügeltes Pferd. Das Pferd lernt, wenn der Reiter auf seinen Rücken klettert und über den Zaun springt - dann hebt es ab. Aerosmith war allerdings ein Hengst, der lernte, sich selbst zu reiten."

Diese Begeisterung fehlte Tyler zuvor. "Ich erinnere mich, dass ich vorher schon in Bands war, und das war beschissen. Ich fühlte mich unwohl, als würde ich eher schauspielern statt Musik machen. Dann kam Aerosmith und Joe [Perry, Gitarrist] stand hinter mir und ich ritt dieses verdammte Pferd auf der Bühne. Ich dachte einst, es wären die Drogen, aber das war nicht der Fall - es war unsere Musik, das Pferd", schwärmte der Sänger.

Besonderen Erfolg hatten die Bandmitglieder mit ihrem Hit 'Walk This Way', den sie 1986 erneut mit der Hip-Hop-Gruppe Run-D.M.C. ('It's Tricky') aufnahmen. An die Zeit im Studio kann sich der Aerosmith-Star noch immer gut erinnern. "Die Beastie Boys waren auch da und liehen uns ihren Bass! Joe schnappte sich den Bass und spielte auch noch Gitarre. Als wir den Song durchgenudelt hatten und ich dem Refrain meinen Stempel aufgedrückt hatte, während Run-D.M.C. dazu rappten, war es am Ende nur noch nach dem Motto 'HAL-LO!'. Und im Hintergrund lachten sich die Beastie Boys schlapp", so Steven Tyler in Erinnerung schwelgend.

Cover Media

— ANZEIGE —