Stephen King: Welche Romane schrieb der Autor?

Die Werke des Schriftstellers Stephen King
Stephen Kings erfolgreiche Karriere als Schriftsteller © picture alliance / AP Photo, Steven Speliotis

Stephen King schrieb sich mit seinen Büchern in die Bestsellerlisten

Im Herbst 1971 begann Stephens Lehrstelle an einem Gymnasium, wo er Englisch unterrichtete. An den Abenden und an den Wochenenden fuhr er fort, Kurzgeschichten zu produzieren und an seinen Romanen zu arbeiten.

- Anzeige -

Nun begann King die Arbeit an einer Kurzgeschichte über ein junges Mädchen namens Carietta White. Nachdem er ein paar Seiten geschrieben hatte, entschied er sich jedoch, diese in den Papierkorb zu werfen. Glücklicherweise nahm Tabitha die Seiten heraus und las sie. Sie ermutigte ihren Mann, die Geschichte weiter zu verfolgen. Im Januar 1973 legte er 'Carrie' beim Verlag Doubleday vor. Im März kaufte Doubleday schließlich das Buch. Am 12. Mai 1973 verkaufte der Verlag die Rechte an dem Roman für $ 400.000 an die New American Library. Stephen Kings Vertrag belief sich auf die Hälfte dieser Summe, somit konnte er seinen Job als Lehrer kündigen und in Vollzeit schreiben.

'Carrie' wurde im Frühjahr 1974 herausgebracht und zu einem Sensationserfolg.

Im selben Herbst zogen die Kings nach Boulder, Colorado, wo Stephen auch 'The Shining' schrieb. Nach ihrer Rückkehr nach Maine im Sommer 1975 kauften die Kings ein Haus in der Seenregion. Hier schrieb Stephen an 'The Stand' und 'The Dead Zone'.

In den späten 1970er-Jahren begann King eine Reihe von miteinander verbundenen Geschichten über einen einsamen Revolverhelden, Roland, zu schreiben, der eine Art 'Man in Black' in einer alternativen Realität sein soll. In den frühen 2000er-Jahren überarbeitete Stephen King dann das ursprüngliche Buch über Roland, weil die Stimme und Bildsprache der ursprünglichen Geschichten aus den 70er-Jahren nicht in das Jahr 2004 passten; King fühlte, dass sich der Stil in den dazwischen liegenden 27 Jahren verändert hatte.

Im Oktober 2005 unterzeichnete Stephen einen Vertrag mit Marvel Comics, nach dem er eine siebenreihige Ausgabe einer limitierten Spin-off Serie mit dem Titel 'The Gunslinger Born' veröffentlichte. Am 16. Februar 2010 gab King auf seiner Website bekannt, dass sein nächstes Buch eine Sammlung von vier bisher unveröffentlichten Novellen werden würde, genannt 'Full Dark, No Stars'.

Stephen King kündigte im Juni 2014 an, dass sein derzeitiger Arbeitstitel 'Mr. Mercedes' Teil einer Trilogie werden wird; das zweite Buch, 'Finders Keepers', soll im Jahr 2015 erscheinen. Am 22. April 2015 wurde bekannt, dass King an dem dritten Buch mit dem Arbeitstitel 'The Suicide Prince' arbeitet.

— ANZEIGE —