Stephen Hawking über die USA

Stephen Hawking über die USA
Stephen Hawking kommt gebürtig aus Oxford, England © Koca Vehbi / Shutterstock.com, SpotOn

Spruch des Tages vom 21.03.2017

"Ich befürchte, dass ich in den USA nicht mehr willkommen sein werde."

Stephen Hawking (75) glaubt, dass er unter Präsident Donald Trump (70) in den USA nicht mehr so erwünscht sein werde wie zuvor. Das sagte er in einem Interview in der britischen TV-Show "Good Morning Britain". Immerhin habe er "viele Freunde und Kollegen dort und es ist immer noch ein schöner Ort, den ich sehr mag und in vielen Punkten bewundere", erzählte Hawking. Allerdings hatte er Trump in der Vergangenheit immer wieder scharf kritisiert. So nannte er ihn beispielsweise während des Wahlkampfes im vergangenen Jahr einen "Demagogen, der auf den kleinsten gemeinsamen Nenner zu appellieren scheint".

spot on news

— ANZEIGE —