Stephen Dürr muss operiert werden

TV-Star Stephen Dürr muss operiert werden
Nach seinem schweren Unfall muss TV-Star Stephen Dürr jetzt doch operiert werden. © dpa, Bodo Marks

Seine Wirbelsäule ist instabil

Sorge um den TV-Star: Stephen Dürr ist bei seinem Unfall für ein Promi-Turmspringen doch schwerer verletzt worden, als anfangs vermutet wurde. Der 38-Jährige muss jetzt operiert werden, wie die 'Bild' berichtet.

- Anzeige -

"Nach dem Unfall in der vergangenen Woche ist eine Instabilität an der Wirbelsäule festgestellt worden", soll Dürr laut seinem Management erklärt haben, wie das Blatt schreibt. Eine aufwendige Operation sei daher absolut notwendig.

Bei einem Sprung vom Dreimeterbrett war er so unglücklich aufs Wasser geknallt, dass sein Kopf unkontrolliert in den Nacken gerissen wurde. Nach dem Unfall zeigte Dürr sogar Lähmungserscheinungen in den Armen. Der ehemalige 'Alles was zählt'- und 'Unter uns'-Star war sofort mit dem Rettungswagen in die Klinik gebracht und auf der Intensivstation sogar für kurze Zeit in ein künstliches Koma versetzt worden.

Bilderquelle: dpa

— ANZEIGE —