Stephen Collins gibt Missbrauch von Minderjährigen zu

Stephen Collins gesteht Missbrauch an drei Minderjährigen.
Stephen Collins gesteht Missbrauch: "Ich habe etwas Furchtbares getan" © Getty Images, Frederick M. Brown

Stephen Collins gesteht: "Vor 40 Jahren habe ich etwas Furchtbares getan"

In der erfolgreichen TV-Serie 'Eine himmlische Familie' mimte Stephen Collins elf Jahre lang den perfekten Familienvater - im wahren Leben jedoch hütete er ein dunkles Geheimnis. Denn der beliebte Schauspieler soll sich an drei Minderjährigen sexuell vergangen haben. Jetzt äußerte sich der 67-Jährige erstmals selbst zu den Vorwürfen, die sich Anfang Oktober wie ein Lauffeuer in den Medien verbreitet hatten.

- Anzeige -

In einem umfangreichen Statement erklärte Collins dem US-Magazin 'People‘: "Vor 40 Jahren habe ich etwas Furchtbares getan, was ich sehr bereue. Seitdem arbeite ich daran, das wieder gutzumachen." Bei einer der Frauen habe er sich bereits vor Jahren für seine Taten entschuldigt. "Ich hatte die Gelegenheit, das bei einer der Frauen zu tun. Aber im Laufe meiner Behandlung habe ich gelernt, dass mein direkter Umgang mit diesem Thema die Dinge für die Opfer schwieriger machen könnte, da ich alte Wunden aufreiße", so Collins weiter.

Die New Yorker Polizei ermittelt gegen Stephen Collins

Stephen Collins gesteht Missbrauch an drei Minderjährigen.
Stephen Collins' Ehefrau Faye Grant soll heimlich Tonbandaufnahmen gemacht haben. © Nikki Nelson/ WENN, KH1

Die Missbrauchsvorwürfe gegen den Schauspieler kamen auf, nachdem das amerikanische Onlineportal 'TMZ‘ Tonbandaufnahmen veröffentlichte, die seine Frau Faye Grant angeblich bei einer Ehe-Therapiesitzung im Januar 2012 heimlich aufgenommen hatte. Darauf soll Collins seine Taten gestanden haben. In den Aufnahmen beziehe sich Collins angeblich auf drei Vorfälle von 1973 bis 1994. Seitdem habe er aber "keinen Impuls mehr gespürt, noch einmal derart zu handeln." Die New Yorker Polizei hat Ermittlungen gegen Collins eingeleitet.

Bildquelle: WENN / Getty

— ANZEIGE —